Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Red Bull

  • China: Wo sind die deutschen Biermarken?

    Deutsche Marken sind für Chinesen oft Statussymbole und heiß begehrt - das gilt jedenfalls für Autos und Modelabels. Bei den deutschen Bierbrauern scheint diese Erkenntnis noch nicht angekommen zu sein. Beim Export ihrer Marken könnten sie dem Vorbild eines belgischen Bierbrauers folgen.

  • Vom Werbespruch zum Anspruch – Storytelling im digitalen Durcheinander

    Menschen werden sich in Zukunft nur noch freiwillig mit Marken befassen – oder eben gar nicht mehr. Die Frage, die sich Marken automatisch stellen müssen, lautet: Was interessiert die Menschen eigentlich überhaupt noch? Und wie schaffen wir es, diese Interessen zu bedienen?

  • 30 Jahre Red Bull: So beflügelt man das eigene Markendenken

    Seit 30 Jahren verleiht die Marke Red Bull sich selbst und anderen Flügel. Dabei war der Start der Marke in Österreich alles andere als einfach. Machte man im ersten Jahr 1987 800.000 Euro Umsatz, waren es im zweiten 1,6 Millionen und im dritten 2,8 Millionen. Der echte Umsatzdurchbruch gelang erst 1994 mit der Eroberung des deutschen Marktes. Red Bull sollte nicht nur die Umsatzzahlen beflügeln, sondern vor allem auch das Markendenken anderer Unternehmen.

  • Red Bull, Telekom und Veltins: Das sind die Top 10 Sponsoring-Marken der Bundesliga

    Welchen Mehrwert Marken durch Sponsoring erzielen, analysiert der „Deutsche Sponsoring-Index“ – diesmal für das Sportsegment Fußball. Die Studie geht auch der Frage nach, wie Sponsoring bei den Konsumenten ankommt. Ergebnisse des Index 2016: Red Bull, die Deutsche Telekom und Veltins sind Spitzenreiter unter den Sponsoren, das Ranking der Vereine führen der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 an

  • Servus TV sendet weiter, Apple-Chef-Debatte und eine Klage wegen zu viel Eis

    Doch kein Störbild: Servus TV sendet weiter. Apple kommt nicht zur Ruhe: Nach enttäuschenden Zahlen reißt die Kritik an Chef Tim Cook nicht ab. Und Starbucks soll sich wegen zu viel Eis vor Gericht verantworten – unser Wochenrückblick.

  • Content Marketing: Wo bleiben die klaren Strategien und Ziele?

    Rund 80 Jahre nach Erfindung des Content Marketings feiert die Disziplin ein beachtliches Comeback. Weil Paid und Social Media zunehmend in Frage gestellt werden, investieren Unternehmen in die Erstellung eigener Inhalte. Die meisten allerdings nur halbherzig

  • Standstreifen statt Überholspur: Formel 1 in der Identitätskrise

    Mit der neuen Saison gehen in der Formel 1 neue Probleme an den Start. Dauernd veränderte Reglements stoßen nicht nur Fans sauer auf. Auch Teams wie Red Bull proben den Aufstand und drohen mit Ausstieg. Das Zuschauerinteresse schwindet, Geldgeber ziehen sich zurück – eine Rennserie in der Krise.

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Auto-Kompromiss erntet Beifall, Unverständnis und Enttäuschung

Die Kritiker allgemeiner Kaufprämien haben sich durchgesetzt: Nur für alternative Antriebe, nicht für…

Warum heißt die Marke so? Heute: Tic Tac

Was hat ein kleines Pfefferminzbonbon mit einer Uhr zu tun? Eine "Tic(k)-Tac(k)" ist…

“Mit Wumms”: Wer profitiert vom Corona-Konjunkturpaket?

Ein riesiges Konjunkturpaket für 2020 und 2021 im Umfang von 130 Milliarden Euro…

Anzeige