Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Product Placement

  • Kurz mal schnell Influencer einsetzen? Brands profitieren nur von langfristiger Zusammenarbeit

    Influencer Marketing ist für viele Unternehmen kaum noch aus der Kommunikationsstrategie wegzudenken. Die Zusammenarbeit mit den Meinungsmachern ist inzwischen etabliert und kann enorme Tragweite haben. Allzu oft wird hier aber kurzfristig gedacht, denn nur langfristiges Beziehungsmanagement, also echte Influencer Relations, zahlen nachhaltig auf das Marken-Image ein.

  • Nach Product Placement-Fall Bahlsen: „Dschungelcamp“ unter Beobachtung der Medienwächter

    Deutschlands Medienwächter verfolgen mit kritischem Auge die Werbebotschaften innerhalb der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". "Wir beobachten die Sendungen kritisch, allerdings ist es jetzt noch zu früh, um eine Aussage treffen zu können", sagte eine Sprecherin der Landesmedienanstalt Niedersachsen am Montag in Hannover.

  • Storytelling: Wenn Rewe, Hyundai und Lufthansa die Euro 2016 für ihre Werbung nutzen

    Die Fußball-EM 2016 ist bereits in vollem Gang. Keine andere Sportart verbindet Spannung und Emotionen besser, als der Kampf der eigenen Mannschaft um den ersehnten Titel. Das wissen auch Markenunternehmen und nutzen das Ereignis, um ihre Brand mithilfe einer Geschichte positiv aufzuladen. In jeder Chance liegt aber auch ein Risiko, denn nur wenn die Geschichte tatsächlich den Nerv der User trifft, kommt sie positiv an

  • James Bond: Die gewaltige Produktwerbemaschine

    Ab Donnerstag, 5.11.2015 kommt der neue James-Bond-Film "Spectre" in die deutschen Kinos. Viele Firmen zahlen Millionen, um ihre Produkte in einem James Bond-Movie richtig platzieren zu können. Product Placement ist ein weit verbreitetes Phänomen in der Filmbranche. Hier ist die Liste, der wichtigsten Marken, die im neuen James Bond zu finden sind

  • Daumen runter, Provokation mit Pixi und Nackt-Protest

    In unserem Wochenrückblick geht es dieses Mal um Mark Zuckerberg, der den Facebook-Nutzern den „Gefällt mir nicht“-Button schenken will, um die Dmexco und AdBlock-Plus, die mit einem Kinderbuch die Branche provozieren und um „Fack ju Göhte 2“. Ein Film, der Marken jubeln lässt

  • Wie “Fack Ju Göhte 2” Rekorde in Sachen Product Placement aufstellt

    Werbeplatzierungen in Spielfilmen sind schon längst keine Seltenheit mehr. Product Placement wird immer attraktiver. Auch im Film "Fack Ju Göhte 2" wurden diverse Produkte ungewohnt prominent und werbewirksam platziert

  • Schleichwerbung oder Product Placement? Youtuber in der Grauzone

    Youtube-Kanäle erreichen täglich mehrere Millionen Abonnenten und werfen jährlich sechsstellige Werbegewinne ab. Die Youtube-Stars Y-Titty, Die Lochis oder Bibi haben das Product-Placement perfektioniert – und ihren Reichtum gemehrt. Fest steht: Viele deutsche Youtuber sind mittlerweile professionelle Medienschaffende

  • Viel Glamour, wenig Kritik: Die YouTube-Doku “Stars einer neuen Generation”

    LeFloid, Joyce und Wohnprinz gehören zu den größten deutschen YouTube-Stars – doch was passiert, wenn die kreischenden Fans verschwunden und die Kameras ausgeschaltet sind? Die Dokumentation "Die YouTuber – Stars einer neuen Generation" wirft einen Blick hinter die Kulissen und zeigt vor allem den großen Einfluss der Stars auf ihre Community.

  • YouTuber-Videos: Jugendliche reagieren auf Product-Placement

    Unternehmen entdecken YouTube-Stars für ihr Marketing. Doch Product-Placement in YouTuber-Videos stellt sich als Gratwanderung für Marken dar. Wenn alle Faktoren stimmen, kann die Platzierung positive Auswirkungen auf das Markenimage haben. Gleichzeitig lauern Fallstricke, die zu Imageschäden führen können.

  • Fifty Shades of Grey: Audi schlachtet Product Placement werblich weiter aus

    Audi of America nutzt den Filmstart zu "Fifty Shades of Grey" für eine reichlich unerotischen Fahrstuhlszene. Die beiden Spots beleuchten die weibliche und männliche Hauptrolle. So verbindet Audi das Product Placement im Film noch mit einer locker-flockigen Werbeaktion.

Anzeige

Digital

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es sich für westliche Unternehmen genau zu schauen, in welche Start-ups Chinas E-Commerce-Riesen investieren. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Mittelstand: Wie Rodenstock zurück zu alter Stärke findet

Rodenstock, ein Hersteller von Brillenfassungen und -gläsern, ist im Umbruch. Im Gespräch mit…

Anzeige