Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Pressestelle

  • Weniger Stunden und eine eigene Meinung? So setzen Sie Ihre Laufbahn in der PR-Branche aufs Spiel

    Wer in Krisenzeiten einer Firma unerreichbar ist oder vor Pressevertretern nur Schlechtes über den eigenen Chef sagt, der verschafft seiner Karriere als PR-Profi wahrlich keinen Aufschwung. Dies zeigt eine Umfrage von Faktenkontor und der dpa-Tochter news aktuell unter rund 1.000 Fach- und Führungskräften aus der Kommunikation.

  • Zu viele Aufgaben: So überfordert sind PR-Mitarbeiter

    Wie soll ich das bloß alles schaffen? In der vorgegebenen Zeit und mit den vorhandenen Ressourcen? Zu viele Aufgaben für zu wenig Mitarbeiter: Das ist mit Abstand der größte Frust-Faktor in deutschen Pressestellen. Die dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor veranschaulichen in einer neuen Infografik die häufigsten Ursachen für Unzufriedenheit im PR-Job.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter…

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Anzeige