Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Porsche

  • Porsche verkauft seine Sportwagen nun auch online

    Konkurrent Daimler will bis 2025 jeden vierten Neuwagen online verkaufen, der US-Elektroautopionier Tesla plant sogar komplett auf Online-Vertrieb umzusteigen. Nun zieht auch der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche nach: Alle 88 Porsche-Händler in Deutschland bieten den neuen Absatzkanal an.

  • Neue Mobilitätskonzepte: Acht Thesen zur Relevanz der Automarke

    Auf dem Genfer Autosalon feierten Hersteller und Publikum die Automarke: Über 70 Marken gaben sich ein Stelldichein. Für Furore sorgen derzeit aber nicht nur neue Modelle, sondern auch neue Mobilitätskonzepte. Die sind flexibler, individueller und oft auch pragmatischer. Das Produkt Auto entwickelt sich zum Service. Welche Rolle spielt in diesem Kontext die Marke? Bleibt sie relevant oder zählt am Ende nur noch, dass man von A nach B kommt?

  • Warum Porsche in China eine Brand Academy betreibt

    Als Markt für Luxusgüter wird China immer wichtiger – auch für deutsche Hersteller. In Shanghai positioniert sich Porsche jetzt mit einer Brand Academy; Kooperationspartner ist die Tongji Universität. Über die Motive sprach absatzwirtschaft online mit Manfred Bräunl, Vice President Marketing von Porsche China.

  • „Katastrophales Image vom Diesel passt nicht zu einem Premiumhersteller“: Porsche verkauft keine Dieselautos mehr

    „Den neuen Cayenne wird es auch als Diesel geben“. So hörte sich Porsche-Vorstandschef Oliver Blume noch vor einem Jahr in einem Interview mit dem Handelsblatt an. Nun teilt Porsche mit, dass die Marke aus dem Dieselgeschäft austritt - für immer. In einer Mitteilung erklärt das Unternehmen, dass es angesichts der sinkenden Nachfrage nach Dieselfahrzeugen und des wachsenden Interesses an Hybriden „beschlossen hat, in Zukunft keinen Dieselantrieb mehr anzubieten“.

  • Porsche lernt vom Gaming: Geht so Content on Demand der Zukunft?

    In der IT- und Spielebranche ist es bereits ein fest etablierter Bestandteil des Geschäftsmodells: zusätzlicher Content on Demand wird gegen Bezahlung angeboten. Jetzt fängt auch die Automobilbranche an, dieses Geschäftsmodell zu entdecken. Konkrete Überlegungen gibt es unter anderem bei Porsche.

  • Best Brands: Autobauer BMW siegt mit Kundenloyalität, Tesla mit visionärem Charisma

    Automarken stehen bei Verbrauchern überdurchschnittlich hoch im Kurs: Die Auszeichnung als „Beste deutsche Unternehmensmarke international“ gewann beim diesjährigen Marketingpreis „Best Brands“ BMW. Vorjahressieger Porsche kam auf den zweiten Platz. Und auch beim diesjährigen Sonderpreis Future Mobility Brand, der auf innovative Fortbewegung von morgen abhob und Carsharing-Marken und Apps einbezog, lag ein Autobauer an der Spitze: das kalifornische E-Mobility-Autobauer Tesla.

  • Hologram-Videos: Der fliegende Porsche

    Porsche zeigt in der April-Ausgabe der Zeitschrift "Fast Company" eine Anzeigenstrecke, deren digitale Verlängerung ein Hologramm über den Smartphone-Bildschirm zaubert. Cool, dachte sich der Tech-Journalist, zeigte die Innovation seinen halbwüchsigen Söhnen und erntete nur Gähnen. Ein Kommentar

  • Doping: Maria Scharapowa verliert Nike, Porsche und TAG Heuer als Sponsor

    Es ist ein Lance Armstrong-Moment: Tennis-Ikone Maria Scharapowa erlebt nach ihrem Geständnis, eine verbotene Dopingsubstanz eingenommen zu haben, einen dramatischen Absturz – auch in der Werbewelt. Ihre Sponsoren Nike, Porsche und TAG Heuer legten die Zusammenarbeit mit dem vermeintlich schönsten Gesicht des Tennissports binnen Stunden auf Eis. Die bestbezahlte Sportlerin der Welt verliert an einem Tag Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe

  • Markenranking „Best Brands“: Europäische Verbraucher lieben Porsche

    Zur besten europäischen Unternehmensmarke wurde beim diesjährigen Marketingpreis „Best Brands“ der Edel-Automobilhersteller Porsche gekürt. Zudem räumen in diesem Jahr Nivea, WMF und Amazon ab. Einen klaren Verlierer gibt es auch: VW

  • “Das Wichtigste ist ein klarer Markenkern”

    Welche Grundsätze gelten für die Markendehnung ohne den Kern zu beschädigen und wie lassen sich Nachhaltigkeit und SUV vereinen? Marken-Gipfel-Referent und Leiter Marketing Kommunikation bei Porsche Robert Ader im Interview.

12

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Peugeot Deutschland wechselt Geschäftsführer

Das Stühlerücken bei Peugeot Deutschland geht weiter: Haico van der Luyt wird zum…

Entwickelt das Marketing an den Konsumenten vorbei?

Der Marke "Made in Germany" könnte eine Zukunft als Ladenhüter bevorstehen. Diese provokante…

BGH: Werbung mit “Öko-Test”-Label nur für getestete Produkte

Wo "Öko-Test" drauf steht, muss auch ein Test gewesen sein - ohne Lizenz…

Anzeige