Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Personalie

  • VW-Digitalvorstand Senger muss Amt niederlegen

    Senger

    Das Stühlerücken in der Führungsetage des Volkswagen-Konzerns geht weiter. Wie das "Handelsblatt" berichtet, verliert nun auch Christian Senger (46), Softwarechef und Digitalvorstand der Kernmarke, seinen Job.

  • Judith Wiese wird Vorständin bei Siemens

    Siemens

    Rund sechs Monate nach dem Abgang von Jana Kugel hat Siemens eine Nachfolgerin für den Posten der Personalchefin gefunden. Judith Wiese übernimmt zum 1. Oktober die Aufgabe als Arbeitsdirektorin und Vorstandsmitglied. Sie wird zudem den Bereich Global Business Services führen.

  • Ex-Bosch-Mann wird Marketingchef der Brose Gruppe

    Der fränkische Automobilzulieferer Brose holt René Ziegler vom Konkurrenten Bosch als neuen Marketing- und Kommunikationschef nach Coburg. In den kommenden Monaten stehen infolge der Corona-Krise und der Transformation der Automobilbranche harte Einschnitte beim Familienunternehmen an.

  • Maier geht als Vorstandschef der VW-Tochter Skoda

    Nach knapp fünf Jahren ist für Skoda-Chef Bernhard Maier Schluss. Dabei gilt die Marke als Renditeträger im VW-Konzern. Es ist nur der jüngste einer ganzen Reihe von Personalwechseln. Als neuer Skoda-Chef ist der VW-Chef in Südafrika im Gespräch.

  • Stühlerücken im Vorstand der Lkw-Sparte von VW

    In schöner Regelmäßigkeit werden im Volkswagen-Konzern Führungskräfte verschoben. So manch einer kann im sich wandelnden Machtgefüge leer ausgehen - diesmal trifft es unter anderem den Chef des mächtigen Lkw- und Busgeschäfts, Andreas Renschler. Auch bei der Marke MAN selbst kommt ein Neuer.

  • Führungsvakuum bei der Commerzbank – Wer wird CEO?

    Wie geht es weiter bei der Commerzbank? Eigentlich braucht das teilverstaatlichte Institut dringend eine klare Strategie. Doch nun müssen zunächst gleich zwei Spitzenpositionen neu besetzt werden. Schon am Mittwoch könnte ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin für Konzernchef Martin Zielke präsentiert werden.

  • Gerlof wechselt als Marketingchef von Barclaycard zu Licht Blick

    Gerlof

    Eduard Gerlof (39) ist neuer Director Marketing von Licht Blick. Er war zuletzt einige Jahre in der Finanzbranche tätig, zuletzt als CMO von Barclaycard Deutschland. Beim Ökostrom-Anbieter wurden erst kürzlich weitere personelle Weichen gestellt – unter anderem ist seitdem TLGG-Chef und Digitalexperte Christoph Bornschein im Verwaltungsrat von Licht Blick.

  • Mytoys Group wechselt Geschäftsführung

    Mytoys

    Die Mytoys Group bekommt eine neue Geschäftsführung: Ab dem 15. Juni werden Martin Schierer als CEO sowie Tobias Nieber als CFO das Tochterunternehmen der Otto Group leiten. Die bisherigen Geschäftsführer und Gründer verlassen Mytoys.

  • VW-Chef Diess nicht mehr für Kernmarke zuständig

    Diess

    Gesamtleitung: ja. Tagesgeschäft der wichtigen Hauptmarke: nein. Für Herbert Diess rückt im VW-Konzern Ralf Brandstätter an die Spitze der Kernsparte. Strategischer Schachzug für beide oder Machteinbuße für den obersten Vorsitzenden?

  • Köpf wird neuer Sales Director bei Pepsi Co Deutschland

    Köpf

    Ab Juli 2020 leitet Alexander Köpf den Vertrieb des US-Getränkeherstellers Pepsi Co in Deutschland. Zuletzt war der 41-Jährige bei Duracell Deutschland als Managing Director Sales für Deutschland, Österreich und die Schweiz tätig.

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Corona-Krise: Einzelhandel erwartet lange Durststrecke

Die Verbraucher im Krisenmodus, Unternehmen in Existenznot: Der Handelsverband Deutschland malt ein düsteres…

Warum heißt die Marke so? Heute: Rimowa

Rimowa steht heute für eine große Marke, die ganz klein in Köln anfing.…

Digital durch die Krise: So nutzt BMW Motorrad Tik Tok und Co.

BMW Motorrad hat im Laufe der Corona-Krise verstärkt auf Digitalprojekte gesetzt, um Kunden…

Anzeige