Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Outdoor

  • Patagonia mit neuem CEO und neuer Chefin für Outdoormarke

    Patagonia

    Ryan Gellert ist neuer Chief Executive Officer (CEO) von Patagonia Works und Patagonia. Er kommt aus den eigenen Reihen und hatte zuletzt die Geschäftsregion EMEA bei der Outdoormarke geleitet. Zudem hat Patagonia auch zwei weitere Führungspositionen neu besetzt.

  • Grüezi bag-Chef: “Wenn ich etwas mache, dann mach ich es perfekt”

    Wir haben die Vertreterinnen und Vertreter der Gewinner des Marken-Award 2020 zum Gespräch gebeten. Heute: Warum Markus Wiesböck, Gründer und Geschäftsführer von Grüezi bag, unermüdlich neue Schlafsäcke konzipiert und dabei keine externen Geldgeber will.

  • Marken-Award 2020: Nachhaltig schlummern mit dem Grüezi bag

    Die Schlafsäcke des bayerischen Outdoor-Spezialisten Grüezi bag verbinden Funktionalität und Umweltbewusstsein. Damit war das Unternehmen in der Kategorie "Beste Nachhaltigkeitsstrategie" nominiert. Der Erfinder der jungen Marke, Markus Wiesböck, hat 20 Jahre lang am Grüezi bag getüftelt und wurde für seine Idee, seine Beharrlichkeit und seinen Unternehmergeist mit dem "Sonderpreis der Jury" ausgezeichnet.

  • Vaude-Chefin: „Vorwärts zur Natur!“

    Die absatzwirtschaft und der Deutsche Marketing Verband (DMV) haben Ende Mai fünf Unternehmen mit dem Marken-Award 2019 ausgezeichnet. Wir haben nach der Preisverleihung mit den Gewinnern gesprochen. Heute: Antje von Dewitz, Geschäftsführerin Vaude Sport, über Flugreisen, Konsumverzicht und genervte Lieferanten

  • Outdoormarke vs. Wall Street: Patagonia lehnt Kunden der Finanzwelt ab

    Die sogenannte „Power Vest” ist zur Uniform der Finanzbranche geworden. Doch einer der beliebtesten Hersteller möchte nun nicht mehr uneingeschränkt an die Superreichen liefern. Patagonia verbietet Finanzunternehmen, dass diese ihr eigenes Logo auf ihre Fleecewesten sticken. Die Haltung ist konsequent und lockt viele Neukunden an. Ein Hintertürchen für Banker besteht dennoch.

  • Gegen jede Rabattschlacht: Globetrotter bietet Reparaturservice statt Preisnachlass

    Beim Ausrüster Globetrotter wird es in den nächsten Tagen keine Rabatte, Black Friday-Aktionen oder Cyber Monday-Preise geben. Denn das Hamburger Unternehmen geht einen anderen Weg und führt den Werkstatt-Tag ein. Die ersten 50 Kunden können dann ihre Ausrüstung kostenlos reparieren lassen, „statt einem neuen Teil hinterherzurennen“.

  • Fünf Tipps für das Sommerloch im B-to-B-Marketing, während sich andere eine Auszeit gönnen

    Für die einen ist es die ruhigste Zeit des Jahres, für die anderen die Chance, auch dann präsent zu sein, wenn die Konkurrenz sich eine Auszeit gönnt. Hier gibt es 5 Tipps für das Sommerloch im B-to-B-Marketing.

  • Ein Neuanfang: Hegdefonds greifen Outdoor-Marke Jack Wolfskin unter die Arme

    Aufatmen bei Jack Wolfskin: Im seit Monaten andauernden Ringen um die Macht beim hessischen Anbieter haben nun Gläubiger die Mehrheit übernommen.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Business-News: Metro-Spitze, Börse, Baumarkt-Boom

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Warum heißt die Marke so? Heute: Manta

Ende der Sechzigerjahre – nach dem weitgehenden Abschluss der automobilen Basismotorisierung in Deutschland…

Rabattschlacht im Teil-Lockdown: ein ganz besonderer Black Friday

Viele Händler haben in diesem Jahr früher als sonst damit begonnen, mit Rabatten…

Anzeige