Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Out-of-Home

  • Wie Uber Werbung auf seinen Fahrzeugen schalten will

    Uber will künftig digitale Werbetafeln auf den Dächern von Fahrzeugen platzieren und greift damit wiederum Konzepte des klassischen Taxigewerbes auf. Das soll endlich die Wende für die berüchtigte "Geldverbrennungsmaschine" bringen.

  • Ströer profitiert von Digitalisierung der Werbung

    Der Außenwerbedienstleister und Digitalvermarkter setzt seine Wachstumsstory fort und legt im ersten Halbjahr in allen Bereichen zu. Auch der Ausblick der Unternehmenschefs Udo Müller und Christian Schmalzl fällt positiv aus.

  • Studien der Woche: Fahrdienst Uber vor allem bei Jüngeren gefragt

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. Die absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Was von der CES 2017 übrig bleibt: das vorlesende Kopfkissen und die sechs Trends der Hightech-Messe

    Was in Las Vegas passiert, bleibt in Las Vegas? Nun ja, dieses geflügelte Wort über Sin City hat sicher nur begrenzte Gültigkeit für das, was die CES in Las Vegas uns nun seit 50 Jahren – erstmalig fand sie übrigens 1967 in New York City statt – als Trends präsentiert! Allerdings werden es viele der ausgestellten Ideen nie in die globalen Märkte schaffen, weil sie die Massen-Relevanz zwar enthusiastisch beschreiben, aber keine Chance beim Konsumenten haben werden.

  • Impact Rating Point: Werbewirkung dank intelligenter Planung!

    Der Impact Rating Point (IRP), ein neu entwickeltes Planungsmodell von Jost von Brandis, erlaubt die intelligente Aussteuerung der Werbewirkung für klassische Out-of-Home-Kampagnen. Der neue Ansatz berücksichtigt wesentliche Parameter, die für Werbewirkung entscheidend sind.

  • Studien der Woche: Ranking der größten Medieneigentümer weltweit, Schub für OOH to mobile und VR in der Arbeitswelt

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. Absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Vom Außenwerber zum Multi-Channel-Medienhaus: Ströers Identitätswandel

    Den meisten ist das Kölner Unternehmen Ströer als Out-of-Home-Experte bekannt. Dabei hat sich der Konzern in den vergangenen drei Jahren in rasender Geschwindigkeit in ein Multi-Channel-Medienhaus verwandelt – so schnell, dass es selbst nicht hinterher zu kommen droht.

  • Store2be: “Der stationäre Einzelhandel muss zum Erlebnisort werden”

    Während alle über digitales Marketing sprechen, setzt ein Karlsruher Startup auf analoge Erlebnisse. "store2be" will stationären Einzelhändlern ermöglichen, ihre Offline-Flächen an werbetreibende Unternehmen zu vermieten – und damit die Innenstädte retten. Im Interview erklärt Ko-Gründer Marlon Braumann die Idee dahinter.

  • Seven-One Media steigt in Außenwerbung ein

    Der ProSiebenSat1-Vermarkter SevenOne Media erweitert sein Portfolio um digitale Out-of-Home-Werbung. Dafür kooperieren die Unterföhringer mit dem Düsseldorfer Unternehmen Cittadino. Das neue Geschäftsfeld soll in einer eigenen Firma in München gebündelt werden

  • Trendanalyse Digital Out-of-Home 2015: Wo und bei wem digitale Außenwerbung ankommt

    Fast die Hälfte der der jüngeren und einkommensstarken Konsumenten hat mehrmals pro Woche Kontakt mit digitaler Out-of-Home-Werbung. Das hat die "Trendanalyse OOH 2015" des Fachverbands Außenwerbung und PosterSelect ergeben. Das Ergebnis: Die Wahrnehmung von digitaler Außenwerbung steigt.

Anzeige

Digital

BGH: Zustimmung zu Cookies darf nicht voreingestellt sein

Aktiv zustimmen oder nur nicht widersprechen? Für das Setzen von Cookies im Internet hat der BGH eine Unklarheit zwischen dem deutschen und dem europäischen Gesetzestext ausgeräumt. Das Urteil hat Auswirkungen auf die Werbewirtschaft. mehr…



Newsticker

Corona-Analysen: Was fehlt dem Elektroauto zum Durchbruch

Auch abseits der Statistiken zu den Infizierten, Genesenen oder Verstorbenen in der Corona-Krise…

The Unknown is the new normal

Bisherige Geschäftsmodelle werden derzeit mehr denn je hinterfragt, digitale Transformation scheint das Gebot…

Auto-Kompromiss erntet Beifall, Unverständnis und Enttäuschung

Die Kritiker allgemeiner Kaufprämien haben sich durchgesetzt: Nur für alternative Antriebe, nicht für…

Anzeige