Mondelez-Chef: „Millennials wollen nicht die Marken ihrer Eltern“