Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Mobile Apps

  • Wie B2B-Unternehmen 2016 die mobile Transformation gelingt

    Die mobile Transformation macht auch vor B2B-Unternehmen nicht Halt. Fünf Voraussetzungen für mehr Produktivität und Erfolg mit mobilen Apps

  • AdBlocking: Gesamtgesellschaftlicher Schaden?

    Im Auftrag des BVDW führten PriceWaterhouseCoopers eine Studie in Sachen Adblocking durch. Die Ergebnisse sind wenig überraschend, das Studiendesign unterdessen schon. Von den betroffenen Publishern und Vermarktern kann nur ein Viertel den wirklichen Verlust beziffern

  • Die Studien der Woche: Veganismus, Ratgeber-Apps, Online-Händler und Star Wars-Fanartikel

    Jede Woche werden neue Studien veröffentlicht, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Forschungsergebnisse der vergangenen Woche

  • Jüngere surfen mehr mit dem Smartphone als mit dem Notebook

    Mobile Devices haben für die Internetnutzung in Deutschland massiv an Bedeutung gewonnen: Die Verbreitung von Tablet Computern entwickelt sich äußerst dynamisch und ist binnen eines Jahres von 17 Prozent auf 29 Prozent hochgeschnellt. Das ist eine Wachstumsrate von weit über 50 Prozent.

  • Gaming App für Manager: Limonade verkaufen in New York

    Mit einer neuen Serious Gaming-App vermittelt die Management-Beratung The Boston Consulting Group (BCG) Business-Strategien. Der Anwender schlüpft in die Rolle des Besitzers eines Limonaden-Stands in New York City. An verschiedenen Standorten muss er sich gegenüber seinen Wettbewerbern behaupten.

  • Altersunterschied zwischen Social-Media-Nutzern: Mit 18 bei Instagram, mit 30 auf Facebook

    Welche sozialen Netzwerke sind in welcher Altersklasse besonders beliebt? Bildorientierte soziale Netzwerke wie Pinterest, Instagram und Snapchat werden von den Digital Natives am meisten besucht. Facebook wird das Netzwerk der "älteren Generation" zwischen 25 und 44 Jahren, so zeigt es der Bericht "Digital Future in Focus" von comScore

Anzeige

Digital

Otto Now steigt mit anderem Ansatz in den E-Scooter-Markt ein

Die Sharing-Tochter des Hamburger Handelskonzerns verleiht ab August bundesweit Elektroroller. Anders als bei den Konkurrenten am Markt werden die E-Scooter aber nicht minutengenau abgerechnet, sondern per Monatsabo. Dadurch erhofft sich der Verleiher auch eine höhere Lebensdauer der Roller. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Studien der Woche: Nachhaltig shoppen, E-Autos, Netzwerk-Lust?

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Daimler will bis 2025 jedes vierte Auto online verkaufen

Das Ende des klassischen Autohauses wird schon seit Jahren beschworen. Auch Daimlers Vertriebschefin…

Deutschland, Carsharing-Land?

Drivy, Flinkster, Share Now: In Deutschland tummelt sich eine mittlerweile fast schon unüberschaubare…

Anzeige