Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Mittelstand

  • Editorial zur absatzwirtschaft 09/2018: Unvermeidbares Stümpern

    Und wieder sorgt das Internet für Qual wie Verlockung gleichermaßen: Es gibt so unglaublich viele Dinge, die man dazulernen könnte, wenn man nur wollte. Das Wissen findet sich bestimmt irgendwo im World Wide Web. Das Argument, Informationen seien unzugänglich und darum nicht erlernbar… es sticht nicht mehr.

  • Top-Studie: Ist Künstliche Intelligenz der Zukunftsträger der Logistik?

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Kundensegment-Management: Differenzieren oder in der Masse verschwinden

    Im heutigen Wirtschaftsumfeld wird Differenzierung immer wichtiger – und gleichsam schwieriger. Ein gutes Segmentmanagement ermöglicht eines der besten Differenzierungsmerkmale: Die Leistungsführerschaft.

  • Musik elektrisiert: Wie der Mittelstand vom Musikmarketing profitieren kann

    Große Marken brauchen Emotionalisierung. Aber auch Mittelständler vergessen, dass ihre Marke aufgewertet werden kann, wenn man eine Verbindung zum Kunden schafft. Wie können Unternehmen Branded Content mit Musikstars umsetzen? Ein gutes Beispiel: Der mittelständische Stromversorger EnivaM, der auf Musikkampagnen für seine Marke setzt.

  • Sheryl Sandberg erklärt wie Facebook zum Jobportal wird: “Wir wollen mehr Menschen helfen, Unternehmen aufzubauen”

    Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin von Facebook, erklärt im Live-Stream das europaweite Programm zur Förderung digitaler Kompetenzen. Ziel des Programms: Unternehmen in der EU zum Wachstum zu verhelfen und die Menschen mit digitale Kompetenzen auszustatten. Erhofft sich Facebook dadurch einen neuen Markt für die Plattform zu erschließen?

  • Kundenpflege 2.0: Customer Relationship Management als digitale Herausforderung für den Mittelstand

    Traditionsbetriebe werden mit Start-ups konfrontiert, die enormes technisches Know-how besitzen und den Nutzer von Anfang an ins Zentrum ihrer Prozesse stellen. Die Unternehmen müssen sich dieser Konkurrenz stellen. Das Steuern von Kundenbeziehungen in Echtzeit ist keine Kür mehr, sondern Pflicht.

  • Top-Studie: Knapp die Hälfte aller Shopper wollen mehr digitale Infos über Geschäfte in der City

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Großunternehmen und Mittelstand: Sind Sie die Treiber der digitalen Transformation?

    Die Digitalisierung der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland ist in gesamtwirtschaftlich wichtigen Teilbereichen vorangekommen. So erreicht Deutschland beim Digitalisierungsgrad seiner gewerblichen Wirtschaft jetzt 54 von 100 möglichen Indexpunkten. Die Prognose der befragten Unternehmen sieht Deutschland in fünf Jahren bei einem Wert von 58 Punkten.

  • Der Mittelstand im Zugzwang: So sträflich wird die digitale Kundenschnittstelle vernachlässigt

    Der deutsche Mittelstand wird nicht umsonst als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bezeichnet. 99,6 Prozent aller Unternehmen in Deutschland gehören zum Mittelstand und sind die Triebfeder unserer Wertschöpfung. Doch auch diese Vormachtstellung gerät durch die digitale Revolution unseres gesellschaftlichen Lebens ins Wanken. Großkonzerne begegnen mit enormen Aufwand der vernetzten Zukunft und glänzen mit digitalen Geschäftsmodellen. Der Mittelstand ist nun im Zugzwang.

  • Berufliches Netzwerken: Real schlägt virtuell

    Wie wichtig ist Netzwerken in mittelständischen Unternehmen und welche Bedeutung hat es für deren Führungskräfte? Dieser Frage hat sich die Universität Sankt Gallen– in enger Kooperation mit netzwerk-experten.com – Ende vergangenen Jahres in einer Studie gewidmet, für die sie rund 5.000 Geschäftsführer und Führungskräfte von mittelständischen Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragte

Anzeige

Digital

Mousesports

“Counter-Strike” im Fokus: Einblicke vom Rekordmeister

Mousesports steht für das renommierteste "Counter-Strike"-Team Deutschlands. Jan Dominicus, Chief Business Development Officer der Organisation mit Sitz in Hamburg, erklärt im Interview, was die Zielgruppe und das Spiel ausmachen und blickt neidisch ins Nachbarland Dänemark, wo "Counter-Strike" gesellschaftlich deutlich anerkannter ist als in Deutschland. mehr…



Newsticker

Corona und die Folgen: Kaufverhalten normalisiert sich

Wie verändert das Virus den Konsum? Andreas Fürst, Marketingprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg,…

Roller, Rad, Auto, Bus: Wer in der Krise profitiert und wer nicht

E-Tretroller, Leihraddienste oder Carsharing-Angebote: Schon vor der Krise war der Markt neuer Verkehrsanbieter…

“Counter-Strike” im Fokus: Einblicke vom Rekordmeister

Mousesports steht für das renommierteste "Counter-Strike"-Team Deutschlands. Jan Dominicus, Chief Business Development Officer…

Anzeige