Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: medien

  • Verträge unterschrieben: Joint Venture von G+J und Landlust-Verlag steht nach neun Monaten

    Rund neun Monate nach der Absichtserklärung ist es endlich soweit: Der Landwirtschaftsverlag aus Münster (Landlust) und Gruner + Jahr haben ihr gemeinsames Joint-Venture gegründet. Die Verträge sind unterschrieben. Beide Medienhäuser halten jeweils 50-Pozent an dem neuen Verlag. Die Führung übernehmen Hermann Bimberg, Sprecher der Geschäftsführung beim Landwirtschaftsverlages und G+J-Verlagsgeschäftsführer Frank Stahmer

  • YouTube Stars punkten bei Teenies durch Authentizität, Nähe und Greifbarkeit

    YouTube Stars werden von Jugendlichen als authentischer und greifbarer als Prominente aus TV, Film und Musik wahrgenommen. Das geht aus einer Studie von iconkids & youth im Auftrag von Google hervor

  • US-Wahl: die (zu) lange unterschätzte Medienmagie des Donald Trump

    Es wird ernst: Nach dem deutlichen Sieg in den Vorwahlen in South Carolina scheint klar – die Welt wird Donald Trump nicht so schnell los. Im Gegenteil: Mehr denn je sieht der Immobilien-Milliardär wie der potenzielle Präsidentschaftskandidat der Republikaner aus. Sein zunächst belächelter Aufstieg ist das Ergebnis einer Medienmagie, die der Milliardär aus dem Reality TV mitgebracht hat

  • Konstruktiver Journalismus: Medien-Start-up wirbt um Mitglieder

    Mitte April soll „Perspective Daily“ starten, ein Online-Medium, das nach dem Prinzip des konstruktiven Journalismus lösungsorientierte Beiträge anbieten möchte. Die Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung läuft, auch hat das Gründerteam bekannte Wissenschaftler als Gastautoren gewinnen können

  • B2B-Entscheideranalyse: Profis lesen Fachmedien

    Fachmedien sind die wichtigste berufsbezogene Informationsquelle der professionellen Entscheider in Deutschland. Das zeigt die neue B2B-Entscheideranalyse 2015/16 der Deutschen Fachpresse. Für Werbungtreibende birgt die Studie gleich mehrere erfreuliche Nachrichten

  • Ganz allein statt supergeil: der emotionale #Heimkommen-Spot von Edeka

    Eigentlich müsste es ja heißen: Mit den Gefühlen fremder Leute spielt man nicht. Doch mit dem neuen Edeka-Spot #heimkommen gelingt Jung von Matt ein kleines emotionales Meisterwerk – dabei setzen die Hamburger voll auf das schlechte Gewissen vieler erwachsener Kinder

  • Gruner + Jahr übernimmt Employour für zweistelligen Millionen-Betrag

    Gerade erst wurde die Content-Marketing-Agentur Medienfabrik von Bertelsmann zu Gruner + Jahr verschoben, schon gibt es den ersten Deal. Gruner übernimmt für einen zweistelligen Millionenbetrag die Bochumer Employour GmbH, Betreiber u.a. von meinpraktikum.de und trainee.de

  • 36 Prozent aller genutzten TV-Geräte sind heute schon Smart TVs

    Die Verbreitung von Smart TV-Geräten und die damit verbundenen Nutzungsveränderungen des TV-Konsums nehmen stark zu, so eine Studie von smartclip, die auf Addressable TV spezialisierte Werbetechnologie-Plattform, in Zusammenarbeit mit dem Unterhaltungselektronikhersteller LG Electronics und dem globalen Marktforschungsinstitut Nielsen

  • Von „No Mercy“ bis „Nous sommes ein Volk!“

    Wegen der frühen Drucktermine hatten es die Anschläge von Paris am Samstag noch nicht auf alle Titelseiten der europäischen Presse gebracht. An diesem Sonntag stehen die Aufmacher ganz im Zeichen der Tragödie. Einig sind sich Blätter, dass der Angriff eine Kriegserklärung gegen „unsere Art zu leben“ sei. Deshalb fordert beispielsweise die Sunday Mail „keine Gnade“

  • Editorial: #Dieselgate und die Stunde der Auto-Piloten

    Von allen Trendvokabeln, die derzeit in Unternehmen wie auf Fachkongressen herumschwirren, ist disruptiv die gefürchtetste. Der Begriff steht für einen Veränderungsprozess, in dem es für ganze Branchen buchstäblich ums Überleben geht und die Zeit für eine geordnete Anpassung an die neuen Verhältnisse fehlt. Für Manager führt dies in eine Stresssituation, auf die sie oftmals nicht vorbereitet sind, meint der Herausgeber der absatzwirtschaft im Editorial der absatzwirtschaft 11/2015

Anzeige

Digital

Apple Pay startet bei Sparkassen und weiteren Banken

Ein Jahr nach dem Start von Apple Pay in Deutschland können deutlich mehr Verbraucher den Mobil-Bezahldienst des iPhone-Konzerns nutzen als zuvor. Am Dienstag starteten 371 von insgesamt 379 deutschen Sparkassen den Service für ihre rund 50 Millionen Kunden. Auch die Commerzbank und weitere Großbanken sind nun dabei. mehr…



Newsticker

Wirtschaftsforscher für Rücksendegebühr im Onlinehandel

Internet-Käufer schicken jede sechste Bestellung zurück - in der Regel portofrei. Das ist…

Experte rechnet mit zusätzlichen Rabatten auf Elektroautos

Neuwagenkäufer können sich nach Einschätzung des Branchen-Experten Ferdinand Dudenhöffer auf zusätzliche Rabatte bei…

Freiheit verkauft! – Ein Appell für mehr Mut im Marketing

China steht wie kaum ein anderes Land für Gegensätze und Komplexität. Wer die…

Anzeige