Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Lebensmittel

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

    Tabasco

    Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann sie vor fast 160 Jahren. In der Mitte des 19. Jahrhunderts experimentierte ein Farmer in den Südstaaten der USA mit Chilipflanzen aus Mexiko. Wie entstand daraus eine globale Marke?

  • Edeka setzt im Online-Handel auf Picnic

    Edeka

    Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka setzt im Online-Handel in Zukunft ganz auf das niederländische Start-up Picnic. Den von Kaiser's Tengelmann 2017 übernommenen Online-Händler Bringmeister hatte Edeka dagegen erst kürzlich verkauft.

  • Notbremse: Handel befürchtet Warteschlangen vor Supermärkten

    Die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes zwingt nicht nur viele Geschäfte zurück in den Lockdown, sie könnte nach Ansicht des Handelsverbands Deutschland auch für lange Warteschlangen vor den Läden sorgen, die geöffnet bleiben dürfen.

  • Studie: Werbung mit “weniger Zucker” setzt falsche Kaufanreize

    "Süße nur aus Früchten", "ohne Zuckerzusatz", "ungesüßt": Eine Studie des Verbraucherzentrale Bundesverband zeigt, wie "süße" Werbebotschaften wirken. Der ZAW kritisiert die Studie scharf. Um die Kennzeichnung von Lebensmitteln wird zwischen Verbraucherschützern, Markenherstellern und der Politik hart gerungen.

  • Milliardenmarkt Bio-Lebensmittel: So funktioniert ein Bioland-Betrieb

    Lebensmittel gehen immer. Und Bio erst recht. Seit Jahren verzeichnet die Öko-Landwirtschaft Zuwächse. Auch Corona ändert nichts daran – im Gegenteil. Von diesem Boom profitiert auch Bioland. Der größte Bio-Anbauverband in Deutschland feiert jetzt seinen 50. Geburtstag.

  • Deutsche vermissen Shopping in der Innenstadt

    Shopping

    Die deutschen Innenstädte sind seit dem im Dezember 2020 gestarteten Lockdown weitestgehend leer – stationäre Geschäfte leiden. Und gleichzeitig boomt der Online-Handel. Doch immerhin: Sobald Läden wieder öffnen dürfen, können die Innenstädte mit Zulauf rechnen, wie die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage andeuten.

  • 15 Milliarden Euro: Rekord bei Bio-Lebensmitteln

    Frischepost

    Wenn eine globale Pandemie unsere Gesundheit bedroht, sollte zumindest das Essen möglichst unbelastet sein. So dachten 2020 anscheinend viele Menschen – und kauften so viel Bio wie noch nie.

  • Auswege aus “Billigstpreisen” für Lebensmittel gesucht

    Billigpreise

    Beim Einkaufen achten die meisten Verbraucher auf den Preis – auch bei Lebensmitteln. Doch wie billig muss es wirklich sein? An immer neuen Aktionen im Handel wächst die Kritik - nicht nur bei Bauern.

  • “Clean Meat” – Laborfleisch als Beitrag zum Klimaschutz?

    aleph farms

    Im Fachjargon heißt es "Clean Meat": Steaks und Burger, die aus Zellen gezüchtet werden. Einer der Vorreiter, Didier Toubia vom israelischen Start-up Aleph Farms, trat jetzt auf dem virtuell abgehaltenen deutschen Zukunftskongress auf. Geht so die Zukunft der Lebensmittelindustrie?

  • Rabatte gegen persönliche Daten – nun auch beim Discounter

    Kundenbindungsprogramme sind inzwischen in fast allen Branchen üblich. Auf dem Lebensmittelmarkt aber zeigten sich trotz aller Vorteile die großen Discounter lange zurückhaltend – bis jetzt. Nun startet Lidl mit seiner Kundenkarte.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Homeoffice vs. Büro: Was wollen Arbeitnehmer?

Die Corona-Pandemie hat dem Arbeiten im Homeoffice einen kräftigen Schub verpasst. Viele Arbeitnehmer…

Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann…

Großbritannien: Marken bündeln Kräfte für Diversity

Unilever, Pepsi Co, Shell und Tui wollen die schwarze Repräsentanz im Marketing verbessern.…

Anzeige