Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Jürgen Klopp

  • Jürgen Klopp ist besterinnerter Markenbotschafter 2016

    Im gesamten Jahr 2016 ist Jürgen Klopp das am stärksten wahrgenommene Werbetestimonial. Vorjahressieger Bully Herbig schafft es nur noch auf Rang 6. Das ergibt die Analyse des Marktforschungsinstituts Innofact zur Marken- und Testimonialwahrnehmung, die es jeden Monat exklusiv für absatzwirtschaft erstellt.

  • Wahrgenommene Werbung: Neuer löst Klopp als bekanntestes Testimonial ab

    Welche Marken und Testimonials sind den Verbrauchern im vergangenen Monat besonders stark in Erinnerung geblieben? Dieser Frage widmet sich das Marktforschungsinstitut innofact jeden Monat exklusiv für absatzwirtschaft. Klarer Testimonial-Sieger ist gegenwärtig Manuel Neuer, der Jürgen Klopp bereits im Juni von der Spitze katapultierte und jetzt mit Topwerten glänzt.

  • Wenn Jogi Löws Nivea-Deo versagt: Die menschliche Seite der Testimonials

    Nationaltrainer Jogi Löw hat sich während des Fußballspiels Deutschland gegen Ukraine am vergangenen Sonntag vor laufenden Kameras mal wieder blamiert. Der entsprechende Clip geht im Social Web herum. Der Bundestrainer wirkt in diesen Tagen so, als interessiere ihn nicht, wer ihm zuguckt, ob Journalisten oder Kameras ihn beobachten. Was passiert mit dem Markenimage, wenn sich ein Testimonial daneben benimmt?

  • Testimonial-Wahrnehmung: Rücktritt beflügelt Jürgen Klopp, Helene Fischer verliert weiter

    Im Monat April hat es die Liste mit den meist wahrgenommenen Testimonials ordentlich durchgerüttelt: Zwar konnte Haribo-Werbegesicht Michael 'Bully' Herbig seine Spitzenposition verteidigen, allerdings sanken seine Werte. Ein Hoch erlebte Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp. Helene Fischers Werte haben sich seit Januar mehr als halbiert.

  • Abschied von Klopp, Hype um Game of Thrones und Spott über Hillarys H

    Jürgen Klopp verabschiedet sich als Dortmunds Cheftrainer, und auch als Werbestar? Die Serie Game of Thrones sorgt unter Fans für Schnappatmung – wie mittlerweile auch einige Marken erkannt haben. Und Hillary Clintons Logo zur Präsidentschaftskandidatur sorgt für Spott. Die Woche im Rückblick.

  • Opel-Vorstand Tina Müller zu Klopp-Rücktritt: “Wir sind auf dieses Szenario vorbereitet”

    Ganz Fußball-Deutschland schaute am Mittwoch-Mittag ins Ruhrgebiet. Dort erklärte Jürgen Klopp seinen Rücktritt als Trainer des Bundesligisten Borussia Dortmund. Sein bis 2018 laufender Vertrag wird zum Ende dieser Saison gekündigt. Klopps Entscheidung hat auch Auswirkungen auf die Werbebranche, ist er doch einer der bekanntesten Markenbotschafter.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Mittelständler befürchten keine Nachteile bei Chaos-Brexit

Die Mehrheit der mittelständischen Firmen in Deutschland sieht einem möglichen ungeregelten Brexit gelassen…

Die Zukunft des Internets wird in Emoji geschrieben

Man kann sie lieben oder hassen: Doch, wer online geht, muss „Emoji“ sprechen.…

Jennifer Morgan, die erste Chefin eines Dax-Konzerns

Als erster Dax-Konzern beruft SAP eine Frau an die Spitze seines Vorstands –…

Anzeige