Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: iPhone

  • Marketing-Guru Scott Galloway über Apples Abstieg: „Wenn das iPhone niest, bekommt Apple eine Erkältung“

    Geht Apples Regentschaft auf dem Börsenthron zu Ende? Sieben Jahre lang konnte sich der Kultkonzern aus Cupertino als wertvollstes Unternehmen der Welt fühlen – bis vergangene Woche. Per Handelsschluss am Freitag erfolgte nun offiziell die Wachablösung: Apple wurde von Microsoft entthront. Marketing-Professor Scott Galloway hat für die Zeitenwende in der Techbranche eine einfache Erklärung.

  • Steht Apple mit den neuen iPhones im Regen?

    Die Erwartungen an Apple waren vor den Quartalszahlen groß, die Enttäuschung am Ende umso größer. Für den eigentlichen Knalleffekt, der am Freitag mehr als 70 Milliarden Dollar Börsenwert ausradieren sollte, sorgte Finanzchef Luca Maestri in der Telefonkonferenz mit Analysten: Apple wird künftig verschwiegener und nicht mehr die Stückzahlen seiner Hardwareverkäufe ausweisen. 

  • Om Malik kritisiert: „Steve Jobs hätte das iPhone XS Max nicht zugelassen”

    Gleich drei neue iPhones hat Apple in der vergangenen Woche vorgestellt – in ungewöhnlichen Größen und mit noch ungewöhnlicheren Namen. Nach Meinung von Venture Capitalist Om Malik hat sich der wertvollste Konzern der Welt mit dem Launch keinen Gefallen getan. 

  • Warren Buffett hält nichts von skeptischen Untertönen gegen Apple: „Ich würde eher auf das Flugzeug als auf das iPhone verzichten“

    Bald herrscht Klarheit über die neuen iPhone-Modelle. Apple-Fans fiebern dem Launch der iPhone-X-Nachfolge entgegen, während der Tech-Investor Paul Meeks vor der Abhängigkeit vom Kultsmartphone warnt. Warren Buffett hingegen liefert das beste Gegenargument: Für den Apple-Großaktionär kann das iPhone gemessen an seinem Nutzen gar nicht teuer genug sein.

  • Bewegung im Smartphone-Markt: Huawei überholt erstmals schwächelnden Apple-Konzern und verkauft mehr Handys

    Ein Wettrennen um die Spitze am Markt: Huawei Technologies Co. hat sich im zweiten Quartal vor Apple Electronics auf den zweiten Platz der weltweiten Smartphone-Auslieferung hochgearbeitet. Huawei habe nach einem Absatzsprung von 41 Prozent im Jahresvergleich 54,2 Millionen mobile Endgeräte verkauft, berichtete die Analysefirma IDC. Ganz vorne steht nur noch Samsung.

  • Ausblick auf Apples 2018: Nach dem iPhone X ist vor dem iPhone Xs

    2017 war ein spektakuläres Jahr für den wertvollsten Konzern der Welt: Alle Konzernsparten wuchsen wieder, während Apple mit dem iPhone X der langersehnte große Relaunch seines Kultsmartphones gelang. Was folgt nun 2018? In den kommenden zwölf Monaten erwarten Apple-Fans produktseitig eher moderate Updates als den großen Wurf.

  • Zehn Jahre iPhone: Ein genauer Blick auf das revolutionärste Smartphone

    Mit dem neuen iPhone X hat sich der Kultkonzern Apple selbst übertroffen: An dem 1320 Euro teuren Smartphone verdient Apple so gut wie noch nie. Der Grund dafür liegt auch in der Marketingstrategie. 80 Mal am Tag greifen Nutzer im Durchschnitt nach dem iPhone. Wie dieses unser Leben beeinflusst aber auch bereichert, zeigt unsere Welt in Zahlen.

  • Spectacles: Snap hat im ersten Jahr mehr Einheiten seiner Kamera-Brille verkauft als Apple iPods

    Was ist eigentlich aus Snaps Spectacles geworden? CEO Evan Spiegel nannte gestern auf der Vanity Fair New Establishment Summit in Beverly Hills erste Verkaufszahlen der 130 Dollar teuren Kamera-Brille. So konnte Snap im ersten Jahr immerhin 150.000 Spectacles absetzen. Wie Spiegel herausarbeitete, habe Snap damit mehr Einheiten seiner smarten Brille abgesetzt als Apple im ersten Jahr mit seinem iPod.

  • Handy als Störfaktor am Arbeitsplatz: Smartphones senken die Produktivität

    Kommen Sie mit ihrer Arbeit schlechter voran als geplant, kann das an vielen Faktoren in ihrer direkten Umgebung liegen – unter anderem am Smartphone, das mittlerweile zum kontinuierlichen Begleiter im Alltag geworden ist. Eine neue Studie der Uni Ulm zeigt, wie stark sich Menschen wirklich wegen ihres iPhone und Co. von der Arbeit ablenken lassen.

  • iPhone 8: Apples Quartalsausblick deutet Verkaufsstart im September an

    Die Gerüchte kochen im Tagesrhythmus hoch: Launcht Apple tatsächlich wie in der Vergangenheit das neue iPhone im September? Immer wieder hatten Informationen aus der Zuliefererkette zuletzt für Zweifel gesorgt, ob Apple die Auslieferung seines neuen Smartphone-Flaggschiffs tatsächlich noch in diesem Quartal gelingt. Der Ausblick auf das laufende Quartal macht nun jedoch deutlich: Apple ist offenkundig sehr optimistisch, bis Ende September neue iPhones auf den Markt zu bringen – darunter wohl auch das iPhone 8.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Daimler vs. Tesla: Elektro-S-Klasse im “Kampf der Welten”

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl…

Nachhaltigkeit: Bann von Einwegplastik öffnet neue Märkte

Pro Woche nehmen Menschen laut einer Studie eine Kreditkarte Mikroplastik zu sich. Die…

Trotz Lockdown: Kaffee-Durst der Deutschen steigt weiter

Geschlossene Cafés hin, Corona-Pandemie her – auf Kaffee wollen die Menschen in Deutschland…

Anzeige