Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: iPhone

  • Neuer Werbe-Hit: Warum Apple Privatsphäre als neues Killer-Feature des iPhones vermarktet

    Wie ein elf Jahre altes Produkt bewerben, das längst als Goldstandard seiner Kategorie gilt? Vor dieser kniffligen Frage steht Apple Jahr für Jahr. Während Smartphones technisch immer schwerer voneinander zu differenzieren sind, versucht Apple in einem neuen Werbeclip mit dem mutmaßlich wichtigsten Feature des iPhones zu punkten: der Privatsphäre.

  • “Wir wollen kein elitäres Unternehmen sein”: Mit seiner Hochpreisstrategie hat Apple jedoch genau das Problem

    Das Erfolgsprinzip des lange Zeit wertvollsten Konzerns der Welt wird gern mit seinen puristisch designten Kultprodukten erklärt – mit Minimalismus und Simplizität, dem Fokus auf das große Ganze. Mindestens zu anderen Hälfte verdankt Apple seinen Erfolg aber einer hochpreisigen Marketingstrategie. Anno 2019 stößt die jedoch an ihre Grenzen: Weil Apple-Kunden nicht mehr bereit sind, Mondpreise für iPhone & Co zu bezahlen, befindet sich der iKonzern auf Schrumpfkurs.

  • Die iPhone-Krise nimmt kein Ende: Apple verzeichnet ersten Umsatz- und Gewinnrückgang seit einer Dekade

    Der große Augenblick ist da: Erstmals seit dem Börsenlisting 1980 verzichtet Apple bei Bekanntgabe seiner Quartalsergebnisse auf detaillierte Stückzahlenverkäufe seiner Geräte. Zwischen den Zeilen des Zahlenwerks für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres ist nämlich leicht erkennbar: Das iPhone-Geschäft befindet sich massiv unter Druck.

  • Das iPhone-Desaster nimmt kein Ende: Ist Tim Cook als CEO gescheitert?

    Immer mehr Analysten und Fondsmanager zählen den Apple-CEO nach dem jüngsten schweren Börsenabsturz an. Ist Tim Cook als Apple-CEO gescheitert?

  • “Verboten gut”: So pfiffig reagiert der Onlinehandel auf das iPhone-Verkaufsverbot im Patentstreit

    Nachdem der Chiphersteller Qualcomm 1,34 Milliarden Euro hinterlegt hat, ist das Verkaufsverbot für iPhone-Modelle der Reihe 7, 8 und X seit Freitag in Kraft. Apple hat sie aus dem Sortiment seiner Stores genommen, Qualcomm fordert jedoch ein Verkaufsverbot für den gesamten Einzelhandel. Die Händler locken indes Käufer mit einfallsreichen Sprüchen wie "Verboten gut".

  • Verkaufsverbot: Apple nimmt nach Patentstreit mit Qualcomm iPhone-Modelle 7, 8 und X aus den Stores

    Der Chipkonzern Qualcomm hat in seinem Konflikt mit Apple gut 1,3 Milliarden Euro aufgetrieben, um ein Verkaufsverbot für ältere iPhone-Modelle in Deutschland durchzusetzen. Aber jetzt dürfte ein Streit über die Reichweite des Verbots entbrennen. Qualcomm hat seine Sicht nochmals bestärkt, dass das Verbot für alle Apple-Stores und den Einzelhandel im Allgemeinen gültig sei - das US-Unternehmen widerspricht.

  • Wegen iPhone-Absatzeinbruch: Apple-Chef Tim Cook gibt in China happige Umsatzwarnung heraus

    2019 beginnt mit einem Paukenschlag: Apple-CEO Tim Cook warnte Anleger nach Handelsschluss an der Wall Street vor einem weitaus schwächeren Weihnachtsquartal als es der Tech-Pionier zuvor in Aussicht gestellt hatte. Grund: Der enttäuschende Verkauf der neuen iPhones und schwache Geschäfte in China, fällt der Umsatz im 4. Kalenderquartal um bis zu neun Milliarden Dollar schwächer aus als noch zuvor prognostiziert.

  • Apple Pay in Deutschland: Was Sie zum Start über den mobilen Bezahldienst wissen müssen

    Vier Jahre nach dem Start von Apple Pay in den USA ist der Dienst nun auch hierzulande verfügbar. Nach Google setzt damit das zweite große US-Unternehmen auf Mobile Payment. Wie das System funktioniert und wie sicher die Daten der Nutzer sind, beantwortet die absatzwirtschaft.

  • Marketing-Guru Scott Galloway über Apples Abstieg: „Wenn das iPhone niest, bekommt Apple eine Erkältung“

    Geht Apples Regentschaft auf dem Börsenthron zu Ende? Sieben Jahre lang konnte sich der Kultkonzern aus Cupertino als wertvollstes Unternehmen der Welt fühlen – bis vergangene Woche. Per Handelsschluss am Freitag erfolgte nun offiziell die Wachablösung: Apple wurde von Microsoft entthront. Marketing-Professor Scott Galloway hat für die Zeitenwende in der Techbranche eine einfache Erklärung.

  • Steht Apple mit den neuen iPhones im Regen?

    Die Erwartungen an Apple waren vor den Quartalszahlen groß, die Enttäuschung am Ende umso größer. Für den eigentlichen Knalleffekt, der am Freitag mehr als 70 Milliarden Dollar Börsenwert ausradieren sollte, sorgte Finanzchef Luca Maestri in der Telefonkonferenz mit Analysten: Apple wird künftig verschwiegener und nicht mehr die Stückzahlen seiner Hardwareverkäufe ausweisen. 

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Deutscher Marketing Tag wird wegen Corona verschoben

Der 47. Deutsche Marketing Tag wird nicht wie geplant Ende dieses Jahres in…

Wir dürfen Purpose nicht Werbern, Wortkünstlern und CEOs überlassen

Gerade beim Thema Purpose ist Top-Down-kommuniziertes Storytelling nicht mehr zeitgemäß: Nur wenn Mitarbeiter…

Koalition berät über Milliardenpaket für die Konjunktur

Die Koalitionsspitzen haben ihre Beratungen über das wahrscheinlich größte Konjunkturprogramm in der deutschen…

Anzeige