Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Imagekampagne

  • Wie die Stadt Duisburg für ein besseres Image kämpft

    Wenn die Rede von Duisburg ist, geht es nicht selten um wirtschaftliche Probleme, Kriminalität und soziale Brennpunkte. Die Folge: Das negative Bild schreckt Investoren, Arbeitnehmer und Touristen ab. Mit einer gezielten Marketing-Kampagne versucht die Stadt Duisburg nun, ihr Image aufzupolieren.

  • Unser Redaktionsliebling: „Der ehrlichste Casefilm der Welt“ kommt von Conrad Electronics

    Der Elektronikhändler Conrad legte in der Vergangenheit, im Gegensatz zu Konkurrenten wie Saturn, nicht all zu viel Wert auf Werbung. Mit der Mithilfe von Dojo hat sich das zu Weihnachten 2017 geändert und könnte jetzt noch weiter gehen. Der neue Spot nimmt wieder einiges auf die Schippe. Unser Redaktionsliebling.

  • „Was mich an Facebook stört…“: So sehen die ersten TV-Spots von Facebook aus

    Facebook erhöht den Werbedruck und zündet die zweite Stufe seiner millionenschweren Image-Kampagne. Seit dem gestrigen Montag schaltet der blaue Web-Riese auch TV-Werbung. Unter anderem lässt das Social-Network eine Handvoll Nutzer erzählen, was sie an Facebook stört. Gerade in Anbetracht der aktuellen Hass-Kommentar-Debatte ein durchaus mutiger Ansatz.

  • “Is’ mir egal!”: Der geniale Viral-Clip der BVG nach dem #Weilwirdichlieben-Flop

    Die jüngst angelegte Viral-Kampagne der Berliner Verkehrsverbunde, #Weilwirdichlieben, ging gehörig nach hinten los: Statt Komplimente hagelte es Kritik und Spott. Herrlich selbstironisch legt die BVG jetzt nach und zeigt mit dem Clip "Ist mir egal" gleichzeitig zwei Minuten lustigste Berliner S-Bahn-Realität

  • Die freche Anti-Ikea-Kampagne vom Samwer-Spross Home24

    Schraubst Du noch oder schmunzelst Du schon? Der Samwer-Spross Home24 startet eine neue Werbekampagne. Dabei positioniert sich das Startup vor allem gegen Ikea. Das machen die Herausforderer allerdings wirklich mit einigem Witz und viel Charme.

  • ADC: Kampagne “Rechts gegen Rechts” gewinnt 12 Preise – nur nicht den Grand Prix

    Beim ADC Festival am Hamburger Millerntor trifft sich die Kreativbranche Deutschlands. Gesucht wird die beste Werbe-Idee. Die Nägel sind nun verliehen. Das Projekt „LICHTGRENZE – Jubiläumsprojekt zu 25 Jahren Mauerfall 2014“ ist der Grand Prix Preisträger. Doch die Kampagne „EXIT-Deutschland Rechts gegen Rechts – Der unfreiwilligste Spendenlauf“ der Hamburger Agenturen GGH Lowe + Grabarz & Partner ist der Abräumer beim ADC Wettbewerb 2015 mit 12 Preisen.

  • Rügenwalder Mühle: Ein vegetarischer BigBang?

    Am 18. Mai kommen vier neue vegetarische Produkte aus Bad Zwischenahn in die Supermarktregale. Zwei Wochen später startet die groß angelegte Launchkampagne mit neuer Strategie.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Elf statt zwölf: Mit diesen Marken plant VW die Zukunft

"Elf ist eine gute Zahl" – so ließe sich der Spruch von Ex-Übervater…

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen…

Otto Group baut Retail Media um und installiert Direktorin

Die Otto Group baut ihr Retail-Media-Business um und macht es zum eigenen Direktionsbereich.…

Anzeige