Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: iCloud

  • Quartalszahlen: iPhone-Verkäufe gehen weiter zurück, Apple deutet für Weihnachten erneutes Wachstums an

    Gepflegte Langeweile beim vermeintlich meist erwarteten Zahlenwerk der Berichtssaison: Apple ist im vierten Quartal seines Fiskaljahres eine Punktlandung gelungen. Zwischen Juli und September musste der Techpionier erneut die erwarteten Rückgänge bei Umsatz und Gewinn verkraften. Mit 45,5 Millionen verkauften iPhones setzte Apple fünf Prozent weniger Geräte als im Vorjahreszeitraum ab. Der Ausblick aufs Weihnachtsgeschäft macht indes Hoffnung: Zumindest nach Umsätzen dürfte Apple endlich wieder wachsen.

Anzeige

Marke

Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High Class and Luxury Brands. Im Interview spricht der Wissenschaftler über protestantische Ethik, unbeschwerten Genuss und die Zukunft des stationären Luxushandels. mehr…


 

Newsticker

Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High…

Customer Experience: Warum der Kunde nicht immer König ist

Der Kunde ist König. Oder etwa nicht? Was die meisten Marketingverantwortlichen auch für…

Bundestagswahl: Was die (Werbe-)Wirtschaft nun erwartet

Die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte. Doch es ist offen, welche Parteien die neue…

Anzeige