Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: IBM Smarter Commerce

  • Big Data – Wer hebt das Datengold?

    Motorenhersteller, Supermärkte, Gebrauchtwagenhändler: Wie es Unternehmen inzwischen gelingt, aus der Informationsflut im Netz großen Profit zu schlagen. Es ähnelt einem neuen Goldrausch – nur geht es heute um Daten.

  • Vielseitig begabt und stark gefragt

    Unternehmen digitalisieren ihre Geschäftsabläufe immer stärker, das Marketing wird zu einer Disziplin für technikaffine Zahlenversteher mit Kundenblick: E-Business-Manager rennen offene Türen ein.

  • Social Media Manager: Gut vernetzt und sturmerprobt

    Für Unternehmen wird die Kommunikation in der digitalen Welt zum Geschäftsalltag. Dazu braucht es einen neuen Typ Manager: den Social Media Manager. Er beobachtet Meinungsströme, filtert Informationen und führt Dialoge.

  • Der digitale FC Bayern

    Die IT verändert Unternehmen so radikal wie noch nie. Ein ungewöhnliches Beispiel ist der FC Bayern. Dessen Marketer bewiesen Kompetenz und Tatkraft: Ob Twitter, Facebook, Online-TV oder Newsletter – es gibt keinen Weg, über den der Verein nicht mit Fans kommuniziert.

  • Die digitale Revolution der Wirtschaft

    Am Anfang war der Kunde. Er steht mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt jedes Verkaufsprozesses. Er verfügt über Technologien und eine Fülle an Informationen, die ihm beim Einkauf zu mehr Transparenz verhelfen. Kunden wollen sich mit Unternehmen austauschen - vor Ort, übers Telefon, im Internet. Dabei hinterlassen sie jede Menge Daten. Für das Marketing birgt das enorme Chancen. Durch leistungsfähige Analysemöglichkeiten und personalisierte Marketingkampagnen lassen sich Verkaufszahlen erhöhen. Wie Unternehmen heute durch ihre Marketingabteilung mit Kunden besser denn je kommunizieren können zeigt das Onlinespecial „Die digitale Revolution der Wirtschaft“.

  • Smarter Marketing, smarter Kommerz

    Die fortschreitende Harmonisierung der Datenquellen und das Aufbrechen von vertikalen Silos ermöglichen eine neue, effizientere Kundenansprache und ein schneller agierendes und reagierendes Unternehmen. Theoretisch. In der Praxis gibt es gewaltige Stolperfallen bei der Umsetzung und mitunter heftige Verteilungskämpfe im Unternehmen.

  • Interview: Zustand Datenreporting – Orchesterprobe statt Symphonie

    Eine Vielzahl von Anbietern offeriert Reporting-Tools, die Daten über verschiedene Kanäle messen, aufbereiten und berichten. Das nutzt aber gar nichts, wenn die Maßnahmen zur Datenerhebung nicht synchronisiert erfolgen und einer gemeinsamen Strategie gehorchen, meint Axel Amthor von Contentmetrics.

  • Fragen Sie die IBM Experten

    Die Experten von IBM sind Profis in Sachen Smarter Commerce: Thomas Franzl und Bernhard Orth beantworten Ihre Fragen.

  • Digitale Markenführung bestimmt Image

    E-Mails, Internet-Seiten und soziale Netzwerke sind heute die wichtigsten Kommunikationskanäle zwischen Unternehmen und Verbrauchern. Das Internet bestimmt nicht nur die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden, sondern auch Markenimage und die Aufteilung der Werbeetats. Markenkommunikation übers Internet sollte allerdings akribisch geplant sein.

  • Maggi und O2 zeigen wie digitale Markenführung funktioniert

    Namhafte deutsche Marken sind Vorreiter in Sachen digitaler Markenführung und Onlinekommunikation. Von O2, Maggi und der Sparkasse können andere Unternehmen viel lernen. Eine Studie zeigt, wie Manager Marken im digitalen Zeitalter positionieren sollten und vom Austausch mit ihren Kunden profitieren können.

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Opel stellt sich im Vertrieb und Marketing neu auf

Opel/Vauxhall stellt sich auf wichtigen Posten in Vertrieb und Marketing personell neu auf.…

Autos mit Elektromotor überholen Verbrenner 2030

Die Zukunft des Automobils ist elektrisch, daran kommt kein Autobauer mehr vorbei. Doch…

Miniladen für zwei Millionen Euro: das Basar-Business in Istanbul

Im Großen Basar von Istanbul sollte ein 9,2 Quadratmeter kleiner Laden versteigert werden.…

Anzeige