Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: IAA

  • Automobilbranche: VDA schreibt IAA 2021 bundesweit aus

    IAA

    2019 ist die IAA in Frankfurt bei Besuchern und Veranstaltern gleichermaßen durchgefallen. Mit einer bundesweiten Ausschreibung nimmt der Verband der Automobilindustrie einen neuen Anlauf.

  • Besucherminus und Klimaproteste: IAA sucht neues Konzept

    Proteste von Klimaschützern, Rücktritt des obersten Autolobbyisten, Zwist mit dem Frankfurter Oberbürgermeister und eine Debatte über die Zukunft der Messe – der Autoschau IAA fehlte in diesem Jahr der Glanz. Der Veranstalter VDA zieht dennoch eine positive Bilanz.

  • Merkel wird auf IAA zur E-Kanzlerin

    Zuspruch statt Dieselkritik: Kanzlerin Angela Merkel sucht auf der umstrittenen Autoschau IAA in Frankfurt die Nähe der Industrie. Im aktuellen Umbruch der Mobilität müssten Regierung und Unternehmen gemeinsam agieren. Klima-Aktivisten demonstrieren auf der Messe für mehr Klimaschutz.

  • VW startet mit Elektroserie – Greenpeace will Aus für Verbrenner

    Die Autoindustrie tut inzwischen einiges für die Umstellung auf E-Antriebe – nach Meinung von Klimaschützern jedoch bei weitem nicht genug. Bei der Automesse IAA betonen VW und der Branchenverband ihren Willen zum Wandel. Kritiker nehmen ihnen das nicht ab.

  • Daimler schrumpft seinen Messestand auf der IAA

    Nach BMW schränkt auch der zweite deutsche Premiumhersteller Daimler seinen Messeauftritt in Frankfurt ein: Sowohl der finanzielle Aufwand als auch die Fläche werden deutlich verringert. Zahlreiche andere Hersteller haben der IAA bereits komplett den Rücken gekehrt.

  • Von der Neuheitenflut zur Markenstärke: Nur Innovationen mit Relevanz schaffen Wachstum

    Bereits im Vorfeld der IAA haben die Automobilhersteller über alle denkbaren On- und Offlinekanäle den Wettlauf um die Innovationsführerschaft begonnen. Neue Technologien, neue Antriebskonzepte, neue Detailinnovationen, ja sogar neue Geschäftsmodelle werden präsentiert. Die Gretchenfrage aber ist: Wer wird mit welchen Innovationen in Zukunft wachsen und sein Geschäft erfolgreich gestalten.

  • Kurz vor der IAA: Sind die Zeiten der stabilen Automärkte vorbei?

    Der weltweite Automarkt wird auch im Jahr 2017 ein spürbares Wachstum von 2,6 Prozent zeigen und auf 85,3 Millionen Pkw-Verkäufe anwachsen. Negative Effekte wie der Brexit und Rückgang des englischen Automarkts oder der leichte Rückgang in USA werden durch deutliche positive Impulse in anderen Märkten klar überkompensiert. Doch die Branche und somit auch die IAA stecken in einer Vertrauenskrise.

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Netflix unter Druck: Die Jagd auf den Streaming-König ist eröffnet

Mit Serien wie "House of Cards" hat Netflix das Fernsehen im Internet zum…

Vodafone steigt ebenfalls bei Digitalwährung Libra aus

Der nächste große Name zieht sich aus Facebooks geplanter Digitalwährung Libra zurück. Der…

Von Jena um die Welt: Was Somag mit Google Maps zu tun hat

Die Thüringer Wirtschaft hat die schwierigen Nachwendejahre hinter sich gelassen. Gründergeist und Engagement…

Anzeige