Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Frauen als Zielgruppe

  • Mithilfe von Algorithmen die besten Talente für das Unternehmen finden? Das ging für Amazon mächtig daneben

    Es hätte alles so innovativ sein können. Amazon entwickelte einen Algorithmus, um unter Bewerbern mit Hilfe Künstlicher Intelligenz die besten Talente zu finden. Der große Nachteil: Frauen wurden systematisch benachteiligt, wie die Nachrichtenagentur Reuters aktuell berichtete.

  • Das Märchen vom Schuh-Tick: Kleidung ist für Frauen wichtiger

    Das Vorurteil, dass Frauen am liebsten Schuhe kaufen, gerät ins Wanken: Gerade einmal vier Prozent von ihnen würden ein Shoppingbudget von 500 Euro am ehesten für Stiefel, Pumps, High Heels und Co. ausgeben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Multichannel-Versandhändlers QVC, durchgeführt vom internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov.

  • Männer sind im Job-Gespräch selbstbewusster, Frauen dafür fachlich kompetenter

    Weibliche Führungskräfte stehen sich oft selbst im Weg, wenn sie auf einen Jobwechsel angesprochen werden. Sie treten nämlich deutlich gehemmter im Jobgespräch auf als ihre männlichen Kollegen – und das, obwohl sie meist den fachlich besseren Eindruck hinterlassen. Das ist das Ergebnis des aktuellen TALENTORY Kompass, einer regelmäßigen Befragung von 100 Personalberatern mit deutschen und internationalen Kunden

  • Der (digitale) Kiosk ist noch nicht dicht

    Frauen favorisieren die Medien, die sich nahtlos in ihren Alltag integrieren lassen. Fernsehen, Zeitschriften und auch iPad-Ausgaben gehören dazu. Die positive Konsumstimmung treibt die Verlage an, weitere neue Titelausgaben zu entwickeln.

    von Sandra Fösken

  • Trends in der digitalen Medienwelt

    Die klassischen Medien behaupten sich bei den Frauen. Die Männer wandern ins Netz.

    Autor: Dr. Johannes Schneller

  • Zeitschriften mit und ohne Profi-Models

    Die Verteilungskämpfe im Medienmarkt nehmen zu. „Brigitte“ stellt sich neu auf, um ihre Vorreiterrolle im Markt zu demonstrieren. Andere Häuser bündeln ihre Kräfte für neue Angebote.

    von Sandra Fösken

Anzeige

Digital

Facebook schafft für virtuelle Welt 10.000 Jobs in Europa

Facebook steht nach den Enthüllungen einer Whistleblowerin und massiven Ausfällen unter Druck. Doch der Konzern will nicht in der Defensive verharren und kündigt eine große Investition in eine virtuelle Welt mit einem Schwerpunkt in Europa an. mehr…


 

Newsticker

DB-Vorstand: “Ich würde eher von erfahren als von alt sprechen”

Etwa die Hälfte der rund 330.000 Beschäftigten wird die Deutsche Bahn altersbedingt in…

Manifest gegen Sexismus in der Werbebranche

Der Ad Girls Club, eine Initiative, die sich gegen strukturellen Sexismus in der…

Vorbild Google: Facebook will seinen Firmennamen ändern

Facebook plant eine Umbenennung des Unternehmens. Dadurch will der Tech-Konzern einem Medienbericht zufolge…

Anzeige