Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Flixbus

  • Flixbus verliert Fahrgäste – Betreiber setzt stärker auf Züge

    Flixbus

    Wer in Deutschland Fernbus fährt, steigt meistens in einen grünen Bus. Flixbus lockt jahrelang mehr und mehr Kunden – das ist vorerst vorbei. Doch das Unternehmen hat inzwischen ein zweites Standbein.

  • Orange The World oder die Macht einer Farbe

    Am Montag ist die UN-Kampagne „Orange The World“ gestartet, um das Thema „Gewalt gegen Frauen“ weltweit zu thematisieren. In den 16 Kampagnen-Tagen werden viele Gebäude dieser Erde in Orange erscheinen. Die visuelle Positionierung ist einer der drei wichtigsten Bestandteile für den Erfolg einer Marke.

  • Bahn-Wettbewerber Flixtrain baut Angebot im Fernverkehr aus

    Im Gegensatz zum Regional- und Güterverkehr musste die Deutsche Bahn im Fernverkehr lange keinen ernstzunehmenden Konkurrenten fürchten. Flixtrain könnte diese Rolle einnehmen. Die Zugmarke des Unternehmens Flixmobility hat sich in relativ kurzer Zeit auf wenigen Hauptstrecken etabliert und kündigt jetzt weitere Verbindungen an.

  • Jagd auf den Greyhound: Wie Flixbus die US-Ostküste erobern will

    Vor genau einem Jahr startete Flixbus auf dem US-Markt. Nun will das Münchner Unternehmen mit neuen Reisezielen an der Ostküste weiter ins Hoheitsgebiet des von einem Schmuddel-Image geplagten Marktführers Greyhound vordringen.

  • Schnäppchen-Angebot: Aldi schickt Kunden mit dem Flixbus durch Europa

    Discounter und Supermärkte wie Lidl oder Rewe verkaufen immer wieder günstige Zugtickets der Deutschen Bahn. Nun ziehen die Konkurrenten Aldi Nord und Aldi Süd nach - und schicken ihre Kunden mit Flixtrain und Flixbus auf die Reise. Doch das Kleingedruckte birgt Überraschungen.

  • Logo versus visuelle Positionierung oder warum Mastercard nicht Apple oder Nike ist

    Starke Marken besitzen eine verbale und eine visuelle Positionierung. So besitzt Flixbus die verbale „Fernbus“-Positionierung in der Wahrnehmung der Kunden. Die visuelle Positionierung sind aber die grünen Busse - nicht das Logo. Ganz anders etwa ist dies bei Apple, Nike oder Rotes Kreuz. Dort ist das Bildlogo die zentrale visuelle Positionierung. Und nun kommt Mastercard daher und entfernt die Wortmarke aus dem Bildlogo.

  • Flixbus auf der #InternetWorld 2018: Sie wollen zur datengetriebenen Firma werden

    Warum ist Big Data für das Unternehmen Flixbus unabdingbar? Was verraten die Daten dem Unternehmen zum Thema Mobilität? Und warum ist auch die Deutsche Bahn vor dem knallgrünen Unternehmen nicht sicher? Daniel Krauss ist Mitgründer und CIO von Flixmobility Tech GmbH und redet über all diese Themen bei der Internet World 2018 in München. 

  • Erste Unternehmen steigen aus Flixbusgeschäft aus

    Will man die Welt bereisen, kann man das seit ein paar Jahren auch gut mit den Angeboten der Fernbus-Ketten. Doch die müssen nun Kritik einstecken: Laut NDR Informationen sind mehr als 20 Firmen beim Unternehmen Flixbus ausgestiegen. Betroffene Buspartner haben zum Teil hohe Verluste eingefahren.

Anzeige

Digital

Stornos, Datenschutz und Kurzarbeit: Tipps für Firmen

Die Corona-Pandemie hat auch die hiesige Kommunikationsbranche fest im Griff. Martin Bonelli, Anwalt beim Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA), gibt Unternehmen und Agenturen Ratschläge zu den drängendsten rechtlichen Fragen. mehr…



Newsticker

Plötzlich beliebt: Corona beflügelt Lebensmittel-Lieferdienste

Ihre Smartphones, Bücher und Bekleidung kaufen die Verbraucher in Deutschland schon lange im…

Corona-Krise: Adidas entschuldigt sich und zahlt jetzt doch Miete

Es war eines der größten PR-Debakel des Jahres: Adidas gab bekannt, in der…

Markentreue ohne Bestechung – wie geht das?

Preisaktionen helfen dabei, neue Kunden zu gewinnen. Sie bergen aber oft negative Konsequenzen…

Anzeige