Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Fairtrade

  • Fairtrade-Produkte legen zu – große Sorgen wegen Corona

    Fairtrade

    Verbraucher in Deutschland kaufen immer häufiger Fairtrade-Produkte – das gilt für Bananen genau wie für Kaffee. Doch in diesem Jahr bedroht die Corona-Krise die Existenz vieler Produzenten.

  • Fair gehandelte Waren immer beliebter

    Das grün-blau-schwarze "Fairtrade"-Logo kennen viele Verbraucher aus dem Supermarkt - und immer mehr Kunden greifen zu. Vor allem bei Bananen, Kaffee oder Kakao mögen die Kunden es fair.

  • Anteil an Fairtrade-Produkten steigt an – doch nicht alle gesteckten Ziele werden erreicht

    Kunden kaufen bewusster ein: Allein der Umsatz mit dem bundesweit wichtigsten Siegel „Fairtrade“ betrug im vergangenen Jahr 1,33 Milliarden Euro. Jede achte Banane und jede zwölfte Kakaopackung tragen in deutschen Läden das Fairtrade-Siegel - doch für die Bauern in den Anbaugebieten sind die Bedingungen immer noch kritisch.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Cocooning und Projektgeschäft: Occhio wächst während Corona

Der Leuchtenhersteller Occhio legt beim Umsatz seit Jahren kräftig zu. Trends wie Cocooning…

Studien der Woche: New Work, Gen Z, Bundesliga, Mittelstand

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Hamstern gegen die Ohnmacht: psychologisch klar, aber unnötig

Kaum steigen die Corona-Zahlen, gibt es auch wieder erste Bilder von leeren Toilettenpapier-Regalen…

Anzeige