Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Einzelhandel

  • Nachhause-Bestellung vs. Einkaufsbummel: Modehäuser setzen auf Multichannel-Strategie

    Unzählige Modehäuser bekommen den Wettbewerb mit Online-Händlern stark zu spüren. Günstige Preise, mehr Produktauswahl und bequeme Nachhause-Bestellung verführen Verbraucher zum Shoppen im Internet anstatt zum Einkaufsbummel in der Innenstadt. Ein eigener Online-Shop ist jedoch nicht für jedes Unternehmen der Königsweg. Es gibt noch andere Wege, die einzigartigen Stärken des Ladengeschäfts auszuspielen

  • Smartphone im Kaufprozess fest etabliert: 70 Prozent der Konsumenten suchen mobil nach Angeboten

    Dieses Jahr werden 14 Milliarden Euro mobil umgesetzt – doch nur jede vierte deutsche Händler-Webseite ist bisher mobil-optimiert. Mit der technischen Entwicklung geht auch eine Veränderung des Einkaufsverhaltens einher. Zwar ist das Smartphone primär noch kein Shopping-Kanal – nur 13 Prozent schließen darüber ihre Online-Bestellung ab – aber es hat sich längst als integraler Bestandteil des Kaufprozesses etabliert

  • Studie: Apple Watch – Hoffnung für den Handel?

    Eine Studie von defacto research & consulting analysiert die ersten Nutzererfahrungen mit der Apple Watch und mögliche Potenziale für die werbliche Kundenansprache. Das Ergebnis: Die Uhr braucht künftige Anwendungen wie Location-based-Services und Apple Pay werden

  • Händler wollen Online-Einkaufserlebnisse verbessern

    Auch im Onlinehandel ist das Kauferlebnis wichtig – und es wird nach Überzeugung der Mehrheit der Handelsunternehmen eine zunehmend größere Rolle spielen. Erlebnisorientierte Funktionen im E-Commerce steigern den Erfahrungen der Unternehmen zufolge die Verweildauer von Kunden im Shop und stärken die Kundenbindung.

  • C&A, dm und Samsung bieten bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Marktforschungsinstitut YouGov misst täglich das weltweite Image von Marken. Was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft, schnitten im Jahresverlauf laut Handelsblatt unter anderem C&A , dm-drogerie markt Deutschland und Samsung am besten ab.

  • Wie der Einzelhandel im Internet-Zeitalter den Kunden zurückerobert

    Leerstehende Ladenlokale, insolvente Händler - wenn man den Einzelhandelsverbänden glauben kann, ist das Internet die größte Gefahr der lokalen Geschäfte. Zwar betreiben vor allem große Ketten auch Webshops, eine offensichtliche Chance liegt jedoch vor allem in der Konvergenz zwischen Ladenlokal und Online-Shop.

  • Hohe Kaufbereitschaft für Eigenmarken des Handels

    Der deutsche Lebensmittelhandel ist ein Markt für die Eigenmarken der Handelsunternehmen. Bei einigen Produktkategorien greift der Kunde zwar eher zur Hersteller- als zur Handelsmarke, der Marktanteil von Herstellermarken bleibt aber unter dem internationalen Durchschnitt.

  • “Der Handel bleibt – aber anders”

    Weniger Nostalgie, mehr Mut - das war die Botschaft des diesjährigen Handelskongresses in Berlin. Statt online und offline strikt voneinander zu trennen, sollten Einzelhändler in Zukunft auf eine stärkere Verknüpfung achten. Nur so wird aus der digitalen Bedrohung eine Chance.

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Top 8 Corona-Analysen: Digital, elektrisch, flüssig und fleischlich

Auch abseits der Statistiken zu den direkt Betroffenen der Covid19-Pandemie gab es in…

Ex-Bosch-Mann wird Marketingchef der Brose Gruppe

Der fränkische Automobilzulieferer Brose holt René Ziegler vom Konkurrenten Bosch als neuen Marketing-…

Maier geht als Vorstandschef der VW-Tochter Skoda

Nach knapp fünf Jahren ist für Skoda-Chef Bernhard Maier Schluss. Dabei gilt die…

Anzeige