Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Editorial

  • Editorial der absatzwirtschaft 10/2018: Hat Blockchain das Potenzial das Marketing zu revolutionieren?

    Absolute Transparenz, Fälschungssicherheit und Datenhoheit: Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren. Auch das Marketing? Dieser Frage geht unsere Autorin Julia Wadhawan in der Titelgeschichte nach. Dabei stellt sich heraus: Die Technologie ist noch unreif. Aber die Perspektiven sind verheißungsvoll.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 09/2018: Unvermeidbares Stümpern

    Und wieder sorgt das Internet für Qual wie Verlockung gleichermaßen: Es gibt so unglaublich viele Dinge, die man dazulernen könnte, wenn man nur wollte. Das Wissen findet sich bestimmt irgendwo im World Wide Web. Das Argument, Informationen seien unzugänglich und darum nicht erlernbar… es sticht nicht mehr.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 06/2018: E-Sport, ein attraktives Paralleluniversum

    Wussten Sie, dass weltweit 143 Millionen Menschen sogenannte E-Sport-Enthusiasten sind? In Deutschland spielen rund 37 Millionen Menschen regelmäßig am PC, der Konsole oder auf dem Smartphone. Denn E-Sport ist zwar für viele noch ein Paralleluniversum, doch es boomt immer mehr. Höchste Zeit, sich in dieser Disziplin schlau zu machen. Wir widmen uns diesem spannenden Thema in unserer aktuellen Titelgeschichte.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 05/2018: Wir Zauberlehrlinge, dummerweise ohne Meister

    Es liegt auf der Hand, dass in der weltumspannenden Kommunikationskultur etwas schiefläuft und sich Nutzer und Werbetreibende auf ein paar gute, alte Werte zurückbesinnen sollten. Den gesunden Menschenverstand zum Beispiel. Oder die sorgsame Überprüfung von Inhalten und Werbeumfeldern.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 04/2018: Kommen Sie doch näher!

    Eigentlich sind Hidden Champions gar nicht so hidden: Bei ihren Kunden sind sie zum Beispiel allerbestens bekannt und geschätzt. Bei ihren Lieferanten ebenso. Natürlich auch bei ihren Mitarbeitern. Und selbstverständlich in ihrer Region, wo sie meist nicht nur als verlässliche Arbeitgeber, sondern auch als Sponsoren für Sportvereine, Feuerwehr und Co präsent sind. In unserer Titelgeschichte geht es genau um diese besonderen Unternehmen.

  • Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

    Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen, ist eine hohe Kunst. Die enorme Veränderungsgeschwindigkeit in nahezu allen Lebensbereichen tut ihr Übriges. Deshalb – und natürlich, weil die absatzwirtschaft 60 Jahre alt wird – stellen wir unser Jubiläumsheft unter das Motto: Durchhalten!

  • Editorial der absatzwirtschaft 10/2017: Bringt Jeff Bezos Tante Emma um die Ecke?

    Seit mehr als einer Dekade geht das Schreckgespenst Silicon Valley in immer mehr Wirtschaftszweigen um. Die digitale Disruption hat etliche Branchen kalt erwischt und zahllosen Marketern und Managern unruhige Jahre zwischen Existenzangst und Erneuerung beschert. Nun ist der Lebensmittelhandel an der Reihe.

  • Editorial zur absatzwirtschaft: Impulsgeber des Marketings

    Und wieder kommt eine Ausgabe der absatzwirtschaft, die voll mit Marketingthemen ist. Das ist eigentlich nicht weiter erstaunlich, denn Marketing ist unser Metier. Aber dass das Thema so präsent und auch in der Gesellschaft so verankert ist, dafür gibt es einen wichtigen Impulsgeber: Heribert Meffert. Dazu geht es in unserer Titelgeschichte um Stadtmarketing: Für jede City Pflichtprogramm.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 01/02/2017: Das schiefe Verbraucherbild der Politik

    Im neuen Jahr stehen wir vor Problemen: Die wachsende soziale Ungleichheit und politische Polarisierung in Deutschland, Europa und der Welt, wird immer größer. Dabei entsteht der Eindruck, dass die eigentliche Kernfunktion der sozialen Marktwirtschaft verloren geht. Unser Editorial zur neuen absatzwirtschaft.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 12/2016: Ideenwettbewerb fürs Marketing

    Die Weiterentwicklung der Disziplin steht an. Das ist zum einen notwendig, damit das Marketing selbst als aktiver Gestalter die Zukunft von Unternehmen treibt, zum anderen, um das Ansehen des Marketings (wieder) aufzuwerten. Kaum eine betriebswirtschaftliche Disziplin hat solche Schwierigkeiten, ihre Bedeutung und ihr Selbstverständnis zu formulieren.

12

Anzeige

Digital

Computer

Die digitalen Ängste der Deutschen

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt in der breiten Bevölkerung nicht nur für Begeisterung, sondern schürt auch Ängste. Wovor aber fürchten sich die Deutschen am meisten? mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Supermärkte in China: Aldi will die Fehler der Konkurrenz vermeiden

Der französische Einzelhändler Carrefour verkauft große Teile seines China-Geschäfts. Auch andere Anbieter wie…

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Anzeige