Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Durchstarten mit Digital Marketing

  • Nissan fährt digital auf die Cloud ab

    Vom Headquarter in Japan aus lenkt die Nissan Motor Corporation das weltweite Geschäft. Die Fahrzeuge werden inzwischen in 20 Ländern und Regionen gefertigt, dazu gehören neben Nissan auch die Marken Infiniti und Datsun. Eine einheitliche digitale Marketing-Plattform hilft dem Automobilhersteller und seiner Allianz mit Renault dabei, ein stimmiges Marken-Image für die Kunden erlebbar zu machen.

  • Mitarbeiter-Portal für mehr Effizienz

    Mit ihren weltweiten Finanzdienstleistungen gehört die Schweizer Großbank UBS zu den relevantesten Akteuren der Branche. Um sich auch intern optimal aufzustellen, hat sie für ihre Mitarbeiter-Kommunikation ein mächtiges Instrument grundlegend renoviert: das Intranet.

  • Zwischen E-Service-Wüste und Growth-Hacking-Happening

    Mobile first, hyperindividualisierte Realtime-Kampagnen, regionalisierte, ja lokalisierte Werbung: Die Herausforderungen der Zukunft verlangen optimale digitale Vernetzung. Vor allem aber eins – einen klaren Fokus auf den Kundennutzen.

  • „Digitale Transformation? Fangt an, probiert, passt an. Aber wartet nicht“

    Die Zeiten alten Marketings sind vorbei. Wir wissen immer mehr über unsere Kunden, das macht es einfacher, auf sie einzugehen – und die Wirksamkeit von Marketing zu messen. Dass das keineswegs die Kreativität killt, sondern im Gegenteil neue Möglichkeiten schafft, Marketer sogar stärkt, das sagt John Travis, Vice President of Marketing for EMEA bei Adobe, im Interview.

  • Der Kunde im Mittelpunkt

    Das Kosmetikunternehmen L’Occitane erzielt eine umfassende 360-Grad-Sicht auf seine Kunden und automatisiert seine Cross-Channel-Marketing Kampagnen.

  • Digital Marketing Software: Schnell einsatzbereit und bestens verzahnt

    Software fürs digitale Marketing muss vor allem zweierlei leisten: schnell einsatzfähig sein und optimalen Datenaustausch zwischen den Komponenten garantieren. Das jedenfalls wünschen sich Marketer. Ob es dabei um Bestandteile eines großen Pakets oder kleine Speziallösungen geht, ist für sie weniger wichtig.

  • Customer Experience erfordert Konsequenz

    Erkenntnis und Umsetzung sind auch bei digitalen Marketingstrategien zweierlei: Wer die Vorteile einer stimmigen Customer Experience erkannt hat, muss sowohl strukturelle als auch technologische Entscheidungen treffen – denn erst ein unternehmerischer Change-Prozess ermöglicht es, den Kunden wirklich ganzheitlich in den Fokus zu rücken

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Opel stellt sich im Vertrieb und Marketing neu auf

Opel/Vauxhall stellt sich auf wichtigen Posten in Vertrieb und Marketing personell neu auf.…

Autos mit Elektromotor überholen Verbrenner 2030

Die Zukunft des Automobils ist elektrisch, daran kommt kein Autobauer mehr vorbei. Doch…

Miniladen für zwei Millionen Euro: das Basar-Business in Istanbul

Im Großen Basar von Istanbul sollte ein 9,2 Quadratmeter kleiner Laden versteigert werden.…

Anzeige