Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: dmexco2016

  • „Media Impact“ setzt neuen Standard bei Visibility-Produkten

    Auch Media Impact war mit einem Stand auf der dmexco vertreten. Im Fokus der Kommunikation steht das Thema „View by Media Impact – das neue Sehen.“ Die absatzwirtschaft sprach mit Carsten Schwecke, dem Chief Digital Officer von Media Impact über Trends und Entwicklungen.

  • „Goodvertising“: Warum Burda mehr Mut zu guter Werbung fordert

    „Es ist Zeit für Goodvertising“. In einem Gastbeitrag erklären die BurdaForward-Geschäftsführer Tanja zu Waldeck und Martin Lütgenau warum es immer wichtiger wird, sich um gute Werbung zu kümmern und warum es gilt den „Banner-Overkill“ zu verhindern. Nur so ist unter anderen der Kampf gegen Ad-Blocker zu gewinnen.

  • Das Apple-Comeback, dmexco-Trends und Abschied vom Dash?

    Die Verkaufzahlen des neuen iPhones überraschen und lassen die Aktie steigen. Auf der dmexco stellt man sich die Frage, wie sich digitale Trends echtes Business machen lässt und die Verbraucherzentrale NRW legt sich mit dem Versandhändler Amazon an.

  • dmexco 2016: Die Highlight des ersten Tages in Videoform

    Die Digitalmesse zeigt auf Youtube die dmexco Live aber auch die Highlights des ersten Tages kann man Nachsehen und –hören. Eine Auswahl der Sessions vom ersten Tag der dmexco 2016

  • dmexco 2016: Embracing a video first future – Was uns in Zukunft erwartet

    Will Platt-Higgins (Facebook), Becky Taylor (Pepsico), Nick Willis (Buzzfeed) und Rob Gold (Zenith UK) reden auf der dmexco 2016 über Video und warum große Marken in Video-Content investieren sollten, um nicht abgehängt zu werden

  • Website-Traffic: Fast zwei Drittel über Werbung generiert

    In Deutschland werden 64 Prozent des gesamten Website-Traffics über digitale Werbung generiert, zeigt der Adobe Digital Insights „Advertising Demand Report 2016“. Dabei bewerten vier von zehn Internetnutzern die heutige digitale Werbung als besser als noch vor zwei Jahren. Sechs von zehn Nutzern bevorzugen personalisierte Werbeformate.

  • Digitaler Werbemarkt 2017: Media-Agenturen sehen Mobile- und Video-Ads als größtes Wachstumsfeld

    Der digitale Werbemarkt wächst so stark, dass nach Analysen unterschiedlicher Unternehmensberatungen 2015 erstmals mehr Geld in Web-Werbung als in klassische Print-Anzeigen geflossen sein könnte. Auch innerhalb der Sparte Digitales bleiben die Umsatzentwicklungen dynamisch. Eine Umfrage unter Online-Mediaagenturen bestätigt einen allgemein gültigen Trend: Mobile-Werbung gewinnt genauso an Bedeutung wie Bewegtbild.

Anzeige

Digital

Digital Markets Act: GAFA sorgen sich um ihre Geschäfte

Die EU-Kommission will mit neuen Regeln für Tech-Riesen für mehr Wettbewerb in digitalen Märkten sorgen. Die Vorgaben schneiden zum Teil tief ins Geschäftsmodell der Konzerne. Die warnen vor Nachteilen für Verbraucher und gebremste Innovation. mehr…


 

Newsticker

Teckentrup wird DACH-Chefin von Procter & Gamble

Astrid Teckentrup übernimmt die Verantwortung für das Geschäft von Procter & Gamble in…

Digital Markets Act: GAFA sorgen sich um ihre Geschäfte

Die EU-Kommission will mit neuen Regeln für Tech-Riesen für mehr Wettbewerb in digitalen…

Diese Fehler sollten Arbeitgeber bei Kununu vermeiden

Was sind die größten Fehler, die Arbeitgeber bei Kununu machen können? Warum ist…

Anzeige