Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Diverse

  • Grabarz und Partner

    Grabarz und Partner: Ein geteilter 3. Platz in strategische Markenführung (Note 2,2) ist die beste Platzierung der Agentur in diesem Jahr, flankiert von einem guten Rang 5 (1,8) in Kreativität. In den beiden anderen Kategorien landet die Agentur im Mittelfeld: Platz 7 (2,5) bei Effizienz und Platz 13 (2,6) bei integrierter Kommunikation. 2,5 Prozent der Befragten halten Grabarz & Partner für Deutschlands beste Werbeagentur.

  • Scholz & Friends

    Scholz & Friends: Jeder Fünfte (20,6 Prozent) hält die Agentur für die beste zwischen Flensburg und München - Rang zwei hinter Jung von Matt. Die gleiche Position nimmt die Agentur bei der integrierten Kommunikation ein (Note 2,2). Das Image ist makellos: Rang 3 (Note 2,2) in strategischer Markenführung, Position 4 mit Note 2,4 in Effizienz und Platz 6 in der Kategorie Kreativität (Note 1,9) weisen die Agentur insgesamt alsTop-Adresse aus. Die Agentur-Manager Frank-Michael Schmidt und Sebastian Turner finden sich im Ranking der profiliertesten Persönlichkeiten wieder.

  • Heimat

    Heimat: Die Agentur lotet (wie Nordpol) die Höhen und Tiefen des Rankings aus. Eine 1,6 in Kreativität bringen die Debütanten auf Platz drei. Effizienz (16., Note 2,6), strategische Markenführung (25., 2,6) und integrierte Kommunikation (22., 2,8) sind nach Ansicht der Befragten keine Domänen der Berliner Kreativschmiede. 2,7 Prozent der Befragten halten sie für die beste Deutschlands.

  • Serviceplan

    Serviceplan: Deutschland größte inhabergeführte Agenturgruppe gilt 8,9 Prozent der Befragten als Deutschlands beste. CEO Florian Haller gehört für 4 Prozent zu den profiliertestenVertretern der Branche. Die Stärke der Agentur liegt nach Ansicht der Befragten nach wie vor in der integrierten Kommunikation: Rang 3 mit Note 2,3. Auch Effizienz wird ihr attestiert: Platz 7 mit Note 2,5. Die Ergebnisse in strategischer Markenführung (Platz 14, Note 2,4) und Kreativität (22, 2,5) fallen dagegen ab.

  • Heye Gruppe

    Heye Gruppe: Eine 2,1 in Kreativität bringt die Agentur auf Platz 11. Viel besser sieht es in den Kategorien strategische Markenführung (3., und mit 2,2 deutlich verbessert gegenüber 2007), Effizienz (7., Note 2,5), und integrierte Kommunikation (5. , Note 2,4) aus. 2,5 Prozent der Befragten halten Heye für die beste deutsche Agentur.

  • Springer & Jacoby

    Springer & Jacoby: Der Stern der einstigen deutschenVorzeigeagentur beginnt zu verblassen. Zwar bezeichnen 7,9 Prozent der Teilnehmer die Agentur als beste Deutschlands. Aber kontinuierliche Ansehensverluste in der einstigen Paradedisziplin Kreativität lassen die Agentur vom zweiten Platz ins vordere Mittelfeld rutschen (8. Rang, Note 2,0). Platz 7 bei Effizienz (2,5), die 11. Position bei strategischer Markenführung (2,3) und - als beste Platzierung - Rang 5 (2,4) in der Kategorie Integrierte Kommunikation sind die weiteren Platzierungen der Hamburger. Die Agenturgründer Reinhard Springer und Konstantin Jacoby halten sich im Ranking der profilierstesten Werber.

  • Jung von Matt

    Jung von Matt: Meister aller Klassen. Dass den Marketingentscheidern bei einer ungestützten Befragung außer den Agenturchefs Jean-Remy von Matt und Holger Jung kaum jemand in den Sinn kommt, daran hat sich die Branche mittlerweile wohl gewöhnt. Vier erste Plätze zeigen, dass die Agentur den Kampf ums beste Image für sich entschieden hat: 1,4 in Kreativität, 2,1 in Effizienz, 1,8 in strategischer Markenführung, 2,1 in integrierter Kommunikation. Die letzten drei sind, betrachtet man die zweite Stelle hinter dem Komma, "best ever"-Werte. Die große Jung-von-Matt-Show wird abgerundet durch Platz 1 im ungestützt abgefragten Ranking nach den Top-Agenturen.

  • WPP-Network : Grey

    Grey kann die guten Positionen des Vorjahres nicht halten. In der Kategorie Kreativität fällt die Agentur von einer 2,1 im Jahr 2007 auf eine 2,4 und rangiert damit auf Platz 20. Der 7. Platz in Effizienz (2,5) ist die beste Platzierung. Position 14 in strategischer Markenführung (2,4) und Platz 9 (2,5) in der Sparte integrierte Kommunikation entsprechen nicht dem positiven Bild, das viele Marketers von Grey haben: 13,6 Prozent halten die Düsseldorfer, die jüngst am "Platz der Ideen" ein neues Domizil bezogen haben, für die beste Agentur Deutschlands - Platz 5.

  • Kemper-Trautmann

    Kemper-Trautmann (): Die vier Jahre junge und 2007 mit Verve in Agenturimages gestartete Newcomer-Agentur bestätigt ihr Top-Image. Dies kommt in Platz 2 in der Kategorie Effizienz (Note 2,2), 3 für strategische Markenführung (2,2) und Rang 4 bei Kreativität (Note 1,7) zum Ausdruck. In der Disziplin integrierte Kommunikation erreicht Kemper-Trautmann Platz 9 (Note 2,5). Die beiden Agenturgründer André Kemper und Michael Trautmann gehören zu den profiliertesten deutschen Werbern und immerhin 5 Prozent der Befragten halten ihre in Hamburg beheimatete Agentur für die beste Deutschlands.

  • WPP-Network: Ogilvy & Mather

    Im WPP-internen Wettbewerb hat Ogilvy & Mather die Nase leicht vorn. Von der Frankfurter Agentur meinen 14,9 Prozent, sie sei die beste, und Chairman Lothar S. Leonhard ist im Ranking der profiliertestenWerber vertreten. Auch in den einzelnen Disziplinen steht O&M gut da: Platz 3 bei strategischer Markenführung (Note 2,2) und 5 bei integrierter Kommunikation (2,4). Eine 2,3 bringt die Agentur auf Platz 15 bei Kreativität, bei Effizienz bedeutet eine 2,6 Rang 16.

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Zwischen Sorge und Überdruss – Gastronomie in der Corona-Krise

Im Gastgewerbe ist die Lage weiter angespannt: Viele Betriebe fürchten um ihre Existenz,…

Daimler-Mobility-Chef: Können mit Zuversicht nach vorn schauen

Auto-Verkäufe im Keller, Corona-Stillstand bei Mobilitätsdiensten - aber jetzt sind die Zahlen wieder…

Warum heißt die Marke so? Heute: Bulli

Den "Bulli" von Volkswagen kennt fast jeder, aber das Unternehmen versieht erst seit…

Anzeige