Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Diverse

  • Draftfcb

    Draftfcb: Die Agentur kann sich gegenüber der Konkurrenz nicht profilieren und liegt in allen Rankings in der unteren Hälfte: 15. (Note 2,3) in der Sparte Kreativität, 16. (2,6) in Effizienz, 20. (2,5) in strategische Markenführung und 22. (2,8) in integrierte Kommunikation. Man darf gespannt sein, inwieweit die kürzlich erfolgte Wahl von CEO Peter John Mahrenholz zum Präsidenten des Gesamtverbandes der Kommunikationsagenturen GWA die Wahrnehmung der Agentur verändert.

  • Philipp und Keuntje

    Philipp und Keuntje: Eine 1,9 bringt die Agentur in der Kategorie Kreativität auf einen guten 6. Rang. Die anderen Positionen - 23. in Effizienz (Note 2,7), 20. in strategischer Markenführung (2,5) und 17. in integrierter Kommunikation (2,7) - sind unspektakulär.

  • Euro RSCG

    Euro RSCG: Platz 14 in strategische Markenführung mit einer um 0,4 verbesserten Note von 2,4 ist das beste Ergebnis. Der 16. Rang in Effizienz (2,6), der 17. in integrierte Kommunikation (2,7) und der 20. in Kreativität (2,4) bedeuten keinen weiteren Fortschritt.

  • Publicis-Gruppe: Publicis

    Publicis: Insgesamt fällt die Agentur im Ansehen gegenüber 2007 leicht ab. Ein 9. Platz in integrierter Kommunikation (Note 2,5) ist ein Lichtblick. Die gleiche Bewertung bringt Publicis in Kreativität auf Platz 22, während eine 2,4 sie in strategischer Markenführung auf Rang 14 führt. Deutlich verschlechtert hat sich die Bewertung in der Disziplin Effizienz: Eine 2,7 (Vorjahr 2,4) bedeutet Rang 23. 3,7 Prozent der Befragten halten Publicis für die beste Agentur.

  • Fischer Appelt

    Fischer Appelt: Eigentlich als Public-Relation-Agentur bekannt, rutscht die Firma gemäß der formalen Kriterien erstmals in das Ranking. Ein Vergleich mit den anderen, in klassischerWerbung groß gewordenen Agenturen des Feldes erscheint fast ein wenig unfair. Die Plätze 13 bei integrierte Kommunikation (2,6) und 16 in Effizienz bei gleicher Note sind aller Ehren wert, und die letzten Plätze bei Kreativität (2,8) und strategische Markenführung (2,6) verwundern nicht.

  • Publicis-Gruppe: Saatchi&Saatchi

    Saatchi & Saatchi (): Auffallend ist der Aufwärtstrend in strategischer Markenführung seit 2006.Von einer mäßigen 2,7 kommend, rangiert die Agentur nun mit einer 2,2 auf Platz 3. Auch bei der Effizienz (7. Platz, Note 2,5) sind Fortschritte sichtbar. In Kreativität (12. Platz, Note 2,2) und integrierter Kommunikation (13., Note 2,6) liegt die Agentur in der Mitte des Feldes. 5,7 Prozent der Befragten halten Saatchi & Saatchi für die beste Agentur des Landes.

  • Grabarz und Partner

    Grabarz und Partner: Ein geteilter 3. Platz in strategische Markenführung (Note 2,2) ist die beste Platzierung der Agentur in diesem Jahr, flankiert von einem guten Rang 5 (1,8) in Kreativität. In den beiden anderen Kategorien landet die Agentur im Mittelfeld: Platz 7 (2,5) bei Effizienz und Platz 13 (2,6) bei integrierter Kommunikation. 2,5 Prozent der Befragten halten Grabarz & Partner für Deutschlands beste Werbeagentur.

  • Scholz & Friends

    Scholz & Friends: Jeder Fünfte (20,6 Prozent) hält die Agentur für die beste zwischen Flensburg und München - Rang zwei hinter Jung von Matt. Die gleiche Position nimmt die Agentur bei der integrierten Kommunikation ein (Note 2,2). Das Image ist makellos: Rang 3 (Note 2,2) in strategischer Markenführung, Position 4 mit Note 2,4 in Effizienz und Platz 6 in der Kategorie Kreativität (Note 1,9) weisen die Agentur insgesamt alsTop-Adresse aus. Die Agentur-Manager Frank-Michael Schmidt und Sebastian Turner finden sich im Ranking der profiliertesten Persönlichkeiten wieder.

  • Heimat

    Heimat: Die Agentur lotet (wie Nordpol) die Höhen und Tiefen des Rankings aus. Eine 1,6 in Kreativität bringen die Debütanten auf Platz drei. Effizienz (16., Note 2,6), strategische Markenführung (25., 2,6) und integrierte Kommunikation (22., 2,8) sind nach Ansicht der Befragten keine Domänen der Berliner Kreativschmiede. 2,7 Prozent der Befragten halten sie für die beste Deutschlands.

  • Serviceplan

    Serviceplan: Deutschland größte inhabergeführte Agenturgruppe gilt 8,9 Prozent der Befragten als Deutschlands beste. CEO Florian Haller gehört für 4 Prozent zu den profiliertestenVertretern der Branche. Die Stärke der Agentur liegt nach Ansicht der Befragten nach wie vor in der integrierten Kommunikation: Rang 3 mit Note 2,3. Auch Effizienz wird ihr attestiert: Platz 7 mit Note 2,5. Die Ergebnisse in strategischer Markenführung (Platz 14, Note 2,4) und Kreativität (22, 2,5) fallen dagegen ab.

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Wie US-Amerikaner den stationären Handel harmonischer gestalten

Einzelhändler versuchen, den Kunden für die optimale Ansprache in physische oder digitale Kanäle…

Studien der Woche: Ebit-Ranking, Print-Mailings, Werbemarkt Deutschland

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige