Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Digitalisierung

  • Studien der Woche: Content-Strategien, digitalisierte Logistik, “Amazon-Effekt”

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. Die absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Experten-Diskussion: „Marken im digitalen Spannungsfeld“

    Marken geraten zunehmend in das Spannungsfeld der Digitalisierung. Start-Ups und Konkurrenz drängen auf den Markt, viele neue Touchpoints ergeben sich und das Kundenverhalten ändert sich. Löst die Digitalisierung einen Paradigmenwechsel in der Markenführung aus? Darüber haben drei Experten in unserem Roundtable diskutiert.

  • Frank Thelen: Unsere Angst macht uns irgendwann zu Afrika oder zu Nokia

    Frank Thelen wird immer radikaler in seinen Aussagen zum digitalen Rückstand Deutschlands. Um die Automobilindustrie muss man sich schon nicht mehr kümmern, das lohne sich nicht. Und auch der Mittelstand könne nicht überleben, wenn man ihm nicht aktiv helfe, sagt der Unternehmer und Tech-Investor.

  • Cisco-Studie: Deutschland steht bei der Digitalisierung besser da, als die Menschen hierzulande glauben

    Die öffentliche Meinung zu Deutschlands Rolle in der Digitalisierung ist pessimistisch gepägt: 25 Prozent sehen das Land in der Schlussgruppe. Dem widerspricht nun eine aktuelle Studie des Netzwerkspezialisten Cisco in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Gartner. Demnach landet die Bundesrepublik unter 118 Ländern in der Spitzengruppe.

  • Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

    Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards vergeben: Markus Maczey, Jury-Mitglied und Creative Director von Plan.Net, hat sich vorab mit der absatzwirtschaft unterhalten. Was ist überhaupt digitale Kreation, und was müssen Agenturen können?

  • SXSW in Austin: Statt Hypes um VR & Co. gab es 2019 politischen Diskurs und Reflexion

    Das gewohnte Feuerwerk mal mehr und mal weniger bahnbrechender Innovationen bleibt auf der SXSW in diesem Jahr aus. „Diskurs statt Disruption“ – so lassen sich die Erlebnisse in Austin zusammenfassen. Statt mit neuen Hypes die letztjährigen aus dem Dorf zu jagen, wurde in den zahlreichen Vorträgen und Podien viel reflektiert, analysiert und diskutiert.

  • SXSW-Halbzeit: Wie sich Amazon und Smart mit Experiential Marketing präsentieren

    Halbzeit auf der Interactive-Konferenz der SXSW. Zeit für eine erste Zwischenbilanz. Einige Vorträge bleiben zweifelsohne noch lange im Kopf und den kreativsten Markenauftritt habe ich ebenfalls bereits gefunden. Wir Deutsche haben allerdings bis zur nächsten SXSW schon jetzt einige Hausaufgaben auf.

  • Spotify, Skype & Mojang: Wie die schwedische Sozialpolitik Stockholm zur Start-up-Hochburg macht

    Schweden gibt allen Bewohnern die Möglichkeit, Unternehmer zu sein. Sechs Monate können Angestellte ihre Arbeit ruhen lassen und ihrer Geschäftsideen nachgehen. Nicht zuletzt durch derartige Gesetze ist Stockholm zur Start-up-Hauptstadt Europas geworden ist. Was kann Deutschland von den Schweden lernen?

  • Marketing-Job der Zukunft: Zwischen Datenakrobat und Kundenliebhaber

    Bedingt durch die Digitalisierung sind Marketingverantwortliche heute gefordert, ihren Job nahezu täglich neu zu definieren und ihr bisheriges Selbstverständnis über Bord zu werfen. Denn die digitale Revolution verändert Jobprofile, Aufgaben und Kompetenzen der Marketingzunft in Wimpernschlaggeschwindigkeit.

  • Vom Ladenhüter zum Kundenhüter: Handel im Wandel der Digitalisierung

    Der stationäre Handel hat nur eine Zukunft, wenn er in Digitalisierung investiert und den Kunden radikal in den Fokus stellt. Das dringend notwendige Umdenken bezieht sich keinesfalls nur auf das Kundenbindungs-Management, sondern betrifft die gesamte Organisation. Händler müssen ihr Betriebsmodell neu überdenken, um auf Basis detaillierter Daten ihre integrierten Prozesse an der Rentabilität der Kunden auszurichten.

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Wie US-Amerikaner den stationären Handel harmonischer gestalten

Einzelhändler versuchen, den Kunden für die optimale Ansprache in physische oder digitale Kanäle…

Studien der Woche: Ebit-Ranking, Print-Mailings, Werbemarkt Deutschland

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige