Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Cookie-Richtlinie

  • Cookie-Banner: “dark patterns” bei globalen Marken

    Die Datenschützer von Noyb haben im Mai eine Beschwerdewelle gegen manipulative und rechtswidrige Cookie-Banner auf großen Websites gestartet. Ein Teil der betroffenen Firmen hat inzwischen nachgebessert. Andere müssen nun mit formalen Beschwerden rechnen.

  • Das Aus der Third-Party-Cookies als Chance fürs Marketing

    Cookies von Drittanbietern stehen vor dem Aus. Für Marken ist das eine Chance, ihre Kundenerlebnisse grundlegend zu überdenken und auf eine tiefergehende, wirklich personalisierte Customer Experience umzustellen. Warum das so ist, erklärt Adobe-Manager Matt Skinner.

  • Tracking: Wann dürfen Marketing-Cookies gesetzt werden?

    In der medialen und politischen Landschaft, genauso wie bei vielen Internetnutzern im beruflichen oder privaten Umfeld werden die berühmt-berüchtigten "Cookie-Banner" zunehmend genervt diskutiert. Der Sinn dieser Banner kann mit guten Gründen in Zweifel gezogen werden. Eine juristische Einordnung.

  • Cookie-Banner: Datenschützer starten Beschwerdewelle

    Seit dem Start der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vor drei Jahren sind sie im Netz allgegenwärtig: Cookie-Banner, mit denen die Betreiber eine Zustimmung zum Datensammeln einfordern. Datenschützer meinen, dass diese Anfragen manipulativ sind – und wollen dagegen vorgehen.

  • 87 Prozent der E-Commerce-Shops handeln noch nicht DSGVO-konform

    Kleine Anfangsschwierigkeiten? Die Mehrheit der Unternehmen halten zwar die Datenschutzstandards ein, allerdings gibt es bei den E-Commerce-Shops Mängel: 87 Prozent werden den Anforderungen der DSGVO nicht gerecht. Das zeigt eine Webtrekk-Analyse.

  • Ohne Daten kein Programmatic Advertising – setzt die DSGVO automatisierter Werbung jetzt ein Ende?

    Programmatic Advertising nutzt die Interessen, Vorlieben und Daten der Konsumenten, um Werbung zu individualisieren. Doch ist diese Vorgehen überhaupt mit der Datenschutzgrundverordnung und einer möglichen E-Privacy-Verordnung vereinbar?

  • Was bedeutet die E-Privacy-Verordnung für Advertiser & Co.?

    Mehr Datensicherheit und weniger unerwünschte Werbung wie störende Spam-Nachrichten – das fordert die Europäische Kommission in ihrem offiziellen Entwurf für die E-Privacy-Verordnung. Was die Vorschläge für Wirtschaft und Verbraucher bedeuten – wir haben Professor Ulrich Wuermeling, Rechtsanwalt von Latham & Watkins gefragt.

Anzeige

Digital

Twitter führt “Trinkgeld”-Funktion weltweit ein

Neben dem "Follow"-Button einiger Twitter-Profile wird bald ein Banknoten-Symbol auftauchen. Das heißt, dass andere Nutzer dem Betreiber ein "Trinkgeld" schicken können. Twitter schließt mit der Funktion eine Lücke, die einige auf andere Plattformen treibt. mehr…


 

Newsticker

Messen und Events: Wandel auf die harte Tour

Weil Corona auch die Messe- und Eventbranche umgekrempelt hat, musste diese den Innovationsmotor…

Welche Potenziale Voice in der Markenführung hat

Smart Speaker, Voice-Assistants und -Apps, Voice Search oder V-Commerce: Wie ist der Status…

Krämer wird Chief Commercial Officer von T-Systems

Urs M. Krämer wird zum 1. Januar 2022 neuer Chief Commercial Officer von…

Anzeige