Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Bosch

  • Das Auto parkt sich selbst – Freigabe für Bosch und Daimler

    Weltweit wird an der Entwicklung selbstfahrender Autos gearbeitet. Ein Projekt in Stuttgart hat eher selbstparkende Autos im Sinn. Bosch und Daimler haben damit nun einen großen Sprung gemacht. Ein paar Haken hat die Sache aber trotzdem noch.

  • Frank Thelen: Unsere Angst macht uns irgendwann zu Afrika oder zu Nokia

    Frank Thelen wird immer radikaler in seinen Aussagen zum digitalen Rückstand Deutschlands. Um die Automobilindustrie muss man sich schon nicht mehr kümmern, das lohne sich nicht. Und auch der Mittelstand könne nicht überleben, wenn man ihm nicht aktiv helfe, sagt der Unternehmer und Tech-Investor.

  • Redaktionsliebling: Internet of Things wird nun bei Bosch groß geschrieben – #likeabosch

    Die neue Bosch-Kampagne mit dem neuen Spot hat das Potenzial ein Viral-Hit zu werden. Verantwortlich dafür ist die Hamburger Agentur Jung von Matt/Next Alster. Sie sicherte sich den Etat im Frühjahr 2018 und kreierte die Kampagne komplett digital. Das ist der asw-Redaktionsliebling.

  • Warum Axel Springer kein gutes Beispiel für digitale Transformation ist und sich ein Blick auf Bosch lohnt

    "Stimmig und schlau, aber eben keine Transformation", sagt Willms Buhse zur digitalen Strategie von Axel Springer. Der Berater lobt zwar den Optimierungseifer der Berliner, betont in seinem Gastbeitrag jedoch auch, dass die deutsche Erfolgsgeschichten für digitale Transformation woanders zu finden seien.

  • Nach Genehmigung von autonomen Fahrzeugen in Peking: Daimler darf fahrerlosen Shuttle-Service in den USA testen

    Schon seit Jahren forschen Daimler und Bosch am fahrerlosen Auto, doch nun wird es konkret: Das Pilotprojekt soll 2019 zeigen, ob eine Flotte von autonomen Fahrzeugen sich in das Verkehrsnetz einer Stadt integrieren lässt. In den USA wird das nun gestestet. In Peking wiederum darf Daimler als erster internationaler Autobauer den Betrieb von Level-4-Testfahrzeugen auf die Straße bringen. Es ist ein Wettrennen um die Vorherrschaft im autonomen Fahren.

  • Die Zukunft ist bunt: Bosch verpasst sich neues Design

    Die Robert Bosch GmbH präsentiert sich ab sofort in neuem Gewand: Mit einem bunten Corporate Design will das Traditionsunternehmen aus Stuttgart "das Emotionale der Marke" in den Vordergrund rücken. Der alte Claim bleibt dabei unverändert.

  • Content Marketing bei Bosch: “Unsere Nutzer werden zu Storytellern”

    Bosch stellt Motoren für E-Bikes her, experimentiert an selbstfahrenden Autos und steuert die Motoren der Londoner Towerbridge - nur weiß das kaum jemand. Mit einem strategisch angelegten Content Marketing will das Unternehmen sein Profil in der Öffentlichkeit wandeln. Im Mittelpunkt stehen mehrere Hundert digitale Corporate Channels. absatzwirtschaft hat im Vorfeld der CMC mit Katharina Sorg, Corporate Communications Bosch, gesprochen.

Anzeige

Digital

Super App

Sind Super Apps die Zukunft?

Während in Europa und den USA immer noch Single Purpose Apps entwickelt werden, boomen in Schwellenländern sogenannte Super Apps. Sie bündeln Dienste und Funktionen, optimieren ihr Angebot für Konsumenten und motivieren Händler zusammenzuarbeiten. mehr…



Newsticker

China: Wachstum bremst überraschend stark ab

So langsam wie zuletzt ist Chinas Wirtschaft seit fast drei Jahrzehnten nicht mehr…

Studien der Woche: Influencer 4.0, Shoppingtrends vor Weihnachten

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Ceconomy: Neuer CEO für Betreiber von Media Markt Saturn

Nach nur sieben Monaten hat Ceconomy erneut einen Führungswechsel vorgenommen. Neuer CEO des…

Anzeige