Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Börse

  • Zalando: Nach starken Quartalszahlen auf neue Allzeithochs

    Es läuft einfach beim Berliner Modeversender Zalando: Nachdem das acht Jahre alte Internet-Unternehmen im Juli bereits eine weitaus bessere Geschäftsentwicklung in Aussicht gestellt hatte, folgte die Bestätigung in Form der Quartalszahlen. Analysten sehen weiteres Kurspotenzial – und stufen hoch. Die Aktie schießt zum Handelsstart auf neue Allzeithochs.

  • Silicon sells: Wie Apple, Google, Microsoft, Amazon und Facebook die Börsenwelt beherrschen

    Die fünf wertvollsten Konzerne der Tech- und Internetindustrie haben in der vergangenen Woche ihre neusten Zahlenwerke vorgelegt – und fünfmal goutierte die Wall Street die Quartalszahlen mit Kursaufschlägen. Die Folge ist ein historischer Anblick an der Börse: Am vergangenen Freitag besetzten Apple, Alphabet, Microsoft, Amazon und Facebook zeitweise die ersten fünf Plätze der Börsenwelt.

  • 26-Milliarden-Deal: Microsoft kauft Business-Network LinkedIn

    Eine Überraschung: Microsoft schluckt LinkedIn und investiert insgesamt 26,2 Milliarden US-Dollar für das Karrierenetzwerk. Ein Paukenschlag in der Web-Welt. Die Auswirkungen auf den deutschen Markt und den hiesigen Platzhirschen lassen sich noch nicht richtig abschätzen

  • Minus 62 Prozent: Die niederschmetternde Jahresbilanz von Twitter-CEO Jack Dorsey

    Er kam als Hoffnungsträger und wurde schnell zum Problemfall: Vor einem Jahr wurde Jack Dorsey zum neuen Twitter-CEO ernannt. Bis dahin strauchelte der 140-Zeichen-Dienst an der Börse, nach Dorseys Ernennung ging Twitter an der Wall Street dann aber regelrecht in den freien Fall über. Dorsey selbst ist in Rekordzeit zur Belastung geworden

  • Rocket Internet-CEO Oliver Samwer: “In fünf oder zehn Jahren müssen wir besser verstanden werden”

    Markige Worte vom Rocket Internet-Chef: "Ich dusche solange, bis die Zweifel weg sind", erklärte Oliver Samwer der Süddeutschen Zeitung. Dass Aktionäre angesichts der miserablen Börsenperformance der Beteiligungsgesellschaft schon länger am Zweifeln sein dürften, wischt der 43-Jährige mit Verweis auf einen langen Zeithorizont weg

  • Friedrich von Metzler: „Wir werden an der Zufriedenheit des Kunden gemessen“

    Tradition und Unabhängigkeit prägen das Profil des Bankhauses Metzler seit 1674. Wie sich die einzige noch rein in Familienbesitz befindliche Privatbank im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne als Marke positioniert, schildern Bankier Friedrich von Metzler und Kommunikationschef Jörg-Matthias Butzlaff

  • Die digitale Geldbörse vor Diebstahl schützen

    Laut einer Schätzung von Future Market Insight wird der Markt für E-Payment bis 2020 deutlich an Volumen zulegen. Dazu steigt auch das Risiko für Zahlungsausfälle und Betrug auf Seiten der Händler und Verbraucher

  • Nach Alibaba-Einstieg: Groupon legt an der Börse kräftig zu

    Bemerkenswerter Kursausschlag bei Groupon: Um 41 Prozent zog die Aktie des angeschlagenen Schnäppchenportals im Handelsverlauf am Mittwoch an. Der Auslöser: Ein Einstieg des chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba. Bemerkenswerterweise liegt der bereits länger zurück und wurde erst jetzt in der Pflichtmeldung bei der Börsenaufsicht SEC bekannt – Alibaba kaufte sich in Groupon bereits im vierten Quartal ein

  • Fintechs versus Banken: Ein Kampf zwischen David und Goliath

    Immer mehr innovative Technologieunternehmen werden im Finanzbereich gegründet, die Höhe der Investitionen in Fintech-Start-ups steigt unaufhörlich. 2015 haben diese allein im deutschsprachigen Raum über eine Milliarde Euro betragen – ein neues Hoch, das traditionellen Banken zu denken geben sollte

  • China-Crash 2.0: Internetstars Facebook, Amazon, Alphabet und Netflix brechen ein

    Alles andere als ein guter Rutsch in 2016: Der Start ins neue Börsenjahr geriet zum Debakel. Am ersten Handelstag 2016 kamen die sogenannten FANG-Aktien, wie der Komplex von Facebook, Amazon, Netflix und Google an der Wall Street genannt wird, schwer unter den Hammer. Der Auslöser wie schon im letzten Sommer: Die Sorge um einen Abschwung der chinesischen Wirtschaft

Anzeige

Digital

Digital Markets Act: GAFA sorgen sich um ihre Geschäfte

Die EU-Kommission will mit neuen Regeln für Tech-Riesen für mehr Wettbewerb in digitalen Märkten sorgen. Die Vorgaben schneiden zum Teil tief ins Geschäftsmodell der Konzerne. Die warnen vor Nachteilen für Verbraucher und gebremste Innovation. mehr…


 

Newsticker

Warum Nachhaltigkeit eine Aufgabe für die Chefetage ist

Wie blicken Deutschlands Top-Entscheiderinnen und -Entscheider auf Nachhaltigkeit und Führung? Wie sehr ebbt…

Concept- und Pop-up-Stores: Ideen gegen den Leerstand

Leere Läden sind ein Problem und gleichzeitig Chance für etwas Neues. Viele Großstädte…

Teckentrup wird DACH-Chefin von Procter & Gamble

Astrid Teckentrup übernimmt die Verantwortung für das Geschäft von Procter & Gamble in…

Anzeige