Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: BMW

  • Diese Webseiten von Automarken haben die meisten Besucher

    Nicht nur die Verkaufszahlen der Autobauer, auch der Traffic auf ihren Webseiten ist in der Coronakrise eingebrochen. Dabei haben internationale Autohersteller laut einer Untersuchung der Berlin School of Business and Innovation am stärksten verloren. Seit Mai verbuchen die Webseiten wieder deutliche Zuwächse.

  • Corona: neue Staatsmilliarden für die Autobranche?

    Autobranche

    Autohändler haben seit Montag wieder geöffnet, Hersteller fahren die Produktion schrittweise hoch. Die Nachfrage aber ist wegen der Corona-Pandemie im Keller. Sind neue Kaufprämien die Lösung? In einigen wichtigen Punkten gehen die Ansichten auseinander.

  • Wettbewerb in der Krise: Audi und Mercedes buhlen digital um Fans

    In Zeiten ihrer schwersten Krise versuchen die Autobauer, den Kundenkontakt aufrecht zu erhalten. Eine Idee sind virtuelle Werks- und Museumsführungen. Während Hersteller wie VW oder BMW noch keine besonderen Konzepte vorzuweisen haben, gibt es bei Audi und Mercedes bereits zwei vielversprechende Ansätze.

  • Zielgruppe: Autokratien

    Um jeden Preis verkaufen und für den Erfolg im autokratisch regierten Absatzmarkt auch die eigene Haltung aufgeben: Deutsche Konzerne und Mittelständler sehen sich nicht nur in China mit dieser Frage konfrontiert. Unser Kolumnist Mathias Haas hat seine eigenen Vorstellungen zum Umgang mit problematischen Märkten.

  • Studie: Coronavirus trifft die Autobranche besonders stark

    Umstellung auf Elektro-Autos, Absatzschwäche, Diesel-Krise: Die Autoindustrie hat an vielen Fronten zu kämpfen. Nun kommt noch das Coronavirus dazu. Die Folgen für die Branche könnten schmerzhaft sein, warnen zumindest Berater.

  • Dämpfer am Automarkt: 7,3 Prozent weniger Neuzulassungen

    Auto

    Die Klimadebatte reißt nicht ab, ebenso wenig allerdings die Kritik an der unzureichenden Infrastruktur für die Fahrer von Elektroautos. Bis die politisch gewollte Wende zur E-Motorisierung auf deutschen Straßen ankommt, wird es wohl noch dauern.

  • Mercedes und Audi schaffen mit Endspurt Absatzwachstum 2019

    Die beiden deutschen Premiumhersteller Daimler und Audi steigern ihren weltweiten Verkäufe: Die Daimler-Kernmarke Mercedes-Benz legte um 1,3 Prozent zu, die VW-Tochter Audi um 1,8 Prozent. Damit behauptet Mercedes seine Spitzenposition im weltweiten Premiummarkt vor den Konkurrenten BMW und Audi.

  • BMW verkauft 2019 weltweit mehr Autos

    BMW hat als erster der drei deutschen Premiumhersteller seine Verkaufszahlen für 2019 vorgelegt: Die Bayern verzeichnen einen kleinen Absatzanstieg und sind zuversichtlich, mit ihrer Elektrooffensive den Nerv der Kunden zu treffen. BMW war einst Vorreiter bei E-Autos, nun ziehen die großen Wettbewerber nach.

  • Kult-Sportwagenmarke: Ford schickt Elektro-Mustang ins Rennen

    Der neue Ford Mustang Mach-E vereint laut Hersteller "die Leidenschaft einer Ikone mit einer ganz neuen Form von Freiheit". Es sei an der Zeit, sich neu ins Autofahren zu verlieben, kündigt der US-Autobauer vollmundig an. Es ist auch der Versuch, sich gegen den aufstrebenden Rivalen Tesla zu behaupten.

  • VW-Konzern macht Duesmann zum Audi-Chef

    Erst im Januar wurde Bram Schot offiziell zum Audi-Chef gekürt, jetzt sind seine Tage schon gezählt. Der Nachfolger kommt von der Konkurrenz in München und hat in Ingolstadt viel Arbeit vor sich. Von ihm wird vor allem eine schnelle und nachhaltige Modelloffensive erwartet.

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Top 3 Corona-Analysen: Warten auf Hilfen und den Aufschwung

Auch abseits der Statistiken zu den direkt Betroffenen der Covid19-Pandemie gab es in…

Warum heißt die Marke so? Heute: Taunus

Eigentlich bedarf die Herkunft der Marke Taunus keiner großen Erklärung: Der erste Ford…

China-Zensur – verspielt Zoom das Vertrauen?

Der Videokonferenzanbieter Zoom zählt zu den absoluten Corona-Gewinnern. Die US-Amerikaner balancieren allerdings auf…

Anzeige