Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Bitcoin

  • Twitter führt “Trinkgeld”-Funktion weltweit ein

    Neben dem "Follow"-Button einiger Twitter-Profile wird bald ein Banknoten-Symbol auftauchen. Das heißt, dass andere Nutzer dem Betreiber ein "Trinkgeld" schicken können. Twitter schließt mit der Funktion eine Lücke, die einige auf andere Plattformen treibt.

  • Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

    Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter auf. Das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk warnt zwar vor Unwägbarkeiten bei der Versorgung mit Bauteilen, bleibt aber stramm auf Wachstumskurs.

  • Trend-Check fürs Marketing: Was bleibt, was kommt?

    Was liegt gerade im Trend? Was noch nicht? Und was schon längst nicht mehr? Um das herauszufinden, wenden Verantwortliche von Markenherstellern eine Menge Zeit und Geld auf. In der neuen Printausgabe der absatzwirtschaft haben wir uns daher intensiv mit dem Thema beschäftigt.

  • Influencer und Trading Apps: Die Jungen entdecken die Börse

    Niedrige Zinsen und der anhaltende Aktienboom bringen auch immer mehr junge Menschen an die Börse. So zumindest die allgemeine Lesart. Ein Teil der Erklärung liegt jedoch auch bei Instagram, Youtube und Co.

  • Warum China so viel Angst vor Kryptowährungen hat

    Der chinesische Staat akzeptiert Blockchain. Kryptowährungen will er aber so weit wie möglich einschränken. Das scheint ein Widerspruch zu sein. Aus der Sicht der Volksrepublik ergibt es aber Sinn. Nun plant Peking eine eigene Digitalwährung.

  • Bitkom-Studie: Deutschland bei Blockchain nur Mittelmaß

    Bei Banken oder in der Logistikbranche wird der noch jungen Blockchain-Technologie enormes Potenzial zugesprochen. Doch im internationalen Vergleich sieht jedes zweite Unternehmen hierzulande Deutschland dabei als Nachzügler, wie eine am Donnerstag auf dem Technologie-Festival hub.berlin vorgestellte Studie des Digitalverbands Bitkom ergab.

  • Verbraucherzentralen warnen: Kryptowährungen bleiben riskant

    Verbraucherzentralen warnen, dass Digitalwährungen weiterhin ein gefährliches Investment bleiben. Vor allem jüngere Käufer ließen sich von Cyberkriminellen verführen.

  • Bitcoin war gestern, jetzt folgt die Token-Ökonomie – Kryptoexpertin Shermin Voshmgir über die Zukunft des Geldes

    Das neue Buzzword im Blockchain-Kosmos sind Tokens. Im Interview erklärt Shermin Voshmgir, Leiterin des Forschungsinstituts für Kryptoökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien, wie sie unser Wirtschaftssystem und Konsumverhalten verändern könnten.

  • Widersprüchliche Strategie: Warum China in Blockchain investiert, Bitcoins aber am liebsten destabilisieren will

    Eine neue Studie der Universität Princeton und Florida International University zeigt, dass die Kryptowährung Bitcoin von China mit Argwohn betrachtet wird. China habe laut den Forschern nicht nur die Mittel die Kryptowährung zu destabilisieren, sondern könnte sie auch zerstören. Im Kontrast dazu steht aber die Technologie hinter Bitcoin: In die Blockchain investieren große chinesische Player intensiv und melden einige wichtige Patente an.

  • Nach Vorstoß in klassische Finanzwelt: Bitcoin steigt über 17 000 Dollar

    Der Bitcoin hat erstmals auf breiter Front mehr als 17 000 Dollar gekostet. Die umstrittene Digitalwährung legte am Montagabend auf allen großen Handelsplätzen spürbar zu und bewegte sich vereinzelt sogar weiter in Richtung 18 000 Dollar.

12

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Messen und Events: Wandel auf die harte Tour

Weil Corona auch die Messe- und Eventbranche umgekrempelt hat, musste diese den Innovationsmotor…

Welche Potenziale Voice in der Markenführung hat

Smart Speaker, Voice-Assistants und -Apps, Voice Search oder V-Commerce: Wie ist der Status…

Krämer wird Chief Commercial Officer von T-Systems

Urs M. Krämer wird zum 1. Januar 2022 neuer Chief Commercial Officer von…

Anzeige