Ein Jahr DSGVO: Viel Arbeit – und viele offene Fragen