Kolumne: Ist das Ganze noch eine „Mobile World“ oder doch schon die „Connected World“?