Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Banken

  • Digitalwährung Bitcoin: So schnell wächst der Markt für Internetgeld

    Bitcoin, das digitale Zahlungsmittel, ist zurzeit auf Erfolgskurs und hat seinen Wert in 2016 verdoppelt. Niemand kontrolliert die Währung und das macht sie für viele so interessant. Kann der Bitcoin den starken Goldkurs überflügeln? Ist dies die Währung der Zukunft? Fragen, die geklärt werden sollten.

  • Das Reich der Mitte bringt die meisten milliardenschweren Fintechs hervor

    Trotz Unsicherheiten am Markt blieb der Fintech-Sektor in den vergangenen Jahren weiter auf Wachstumskurs. Weltweit werden derzeit 39 Fintech-Unternehmen auf eine Milliarde US-Dollar Bewertung oder höher geschätzt. Dazu übernimmt China die weltweite Spitzenposition vor den USA.

  • Konto wechsle dich – Deutliche Zunahme bei der Wechselbereitschaft von Girokonten

    Die Wechselbereitschaft bei den Bankkunden nimmt immer mehr zu - die neuen Gebühren für das Geldabheben werden diese Bereitschaft wohl nur noch mehr verstärken. Dies ist das Ergebnis eines neuen Reports des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.

  • Banking-App Kontist hilft Selbstständigen, weil Banken sich kaum um sie kümmern

    Das Berliner Fintech-Startup Kontist bringt eine Banking-Lösung speziell für Selbstständige auf den Markt und reagiert damit auf die Service-Lücke der großen Banken. Im Gespräch erklärt CEO Christopher Plantener, was Selbstständige brauchen, was traditionelle Banken verpassen und warum Paypal keine Konkurrenz sein kann.

  • „Man bekommt oft einen Anraunzer, wenn man kein Bargeld dabeihat“

    An Freunde Geld verschicken, Onlineeinkäufe schnell erledigen, das Smartphone für eine Transaktion nutzen, Ratenzahlungen vereinbaren: Mit Paypal lassen sich schnell und einfach die kleinen Probleme des Alltags aus dem Weg schaffen.

  • Klassische Banken schlagen Fintechs in der Sichtbarkeit – noch

    Fintechs fordern klassische Banken durch Nutzung moderner, vernetzter Digitaltechnologien heraus. Doch wenn es darum geht, für den Endkunden im Web sichtbar zu werden, liegen die traditionellen Geldhäuser vorn: Eine klassische Bank oder Sparkasse wird im Durchschnitt 70-mal häufiger in Artikeln und Posts im öffentlichen Web 1.0 und 2.0 erwähnt als ein Fintech-Unternehmen.

  • Studien der Woche: Pralle Warenkörbe am Black Friday und Weihnachten und warum Banken am Onlinerecht verzweifeln

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche

  • Editorial zur absatzwirtschaft 11/2016: Ein Geschäftsmodell zerlegt sich selbst

    Lange Zeit waren Geldanlagen in unseren großen Kreditinstituten im Wortsinn eine sichere Bank. Das Konto bei einem der führenden Geldhäuser galt für Unternehmer wie Privatpersonen als Visitenkarte ihrer Wirtschaftskraft, der Ruf dieser Banken schien beinahe unerschütterlich. Doch seit der Lehman-Pleite regieren Unruhe und Verunsicherung die Finanzmärkte. In der aktuellen Titelgeschichte geht es um das Bankengeschäft und den Aufstieg und Fall von Fintechs.

  • Die Scheindigitalisierung der Banken

    Viele Banken sind scheindigitalisiert und versprechen ihren Kunden ein Onlineerlebnis, liefern aber primär offline. Namics, eine Full-Service-Digitalagentur aus der Schweiz, veröffentlichte die Ergebnisse ihrer Analyse „Bankkunde werden: Hürden in digitalen Zeiten"

  • Fintechs versus Banken: Ein Kampf zwischen David und Goliath

    Immer mehr innovative Technologieunternehmen werden im Finanzbereich gegründet, die Höhe der Investitionen in Fintech-Start-ups steigt unaufhörlich. 2015 haben diese allein im deutschsprachigen Raum über eine Milliarde Euro betragen – ein neues Hoch, das traditionellen Banken zu denken geben sollte

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High…

Customer Experience: Warum der Kunde nicht immer König ist

Der Kunde ist König. Oder etwa nicht? Was die meisten Marketingverantwortlichen auch für…

Bundestagswahl: Was die (Werbe-)Wirtschaft nun erwartet

Die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte. Doch es ist offen, welche Parteien die neue…

Anzeige