Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Bahlsen

  • Bahlsen benennt DACH-Chef und streicht Vertriebsdirektor

    Bahlsen

    Alexander Konecny hat zum 1. Juni als Commercial Director die operative Verantwortung in der für Bahlsen besonders wichtigen DACH-Region übernommen. Der bisherige Vertriebschef Mathias Schlüter verlässt das Unternehmen dagegen, das Amt wird nicht nachbesetzt.

  • Neuer Bahlsen-Marketingchef kommt von Haribo

    Bahlsen

    Marcin Piaseczny wird neuer Marketing Director DACH bei Bahlsen. Der 39-Jährige wechselt von Haribo Deutschland zum Gebäckhersteller.

  • Von Bahlsen zu Griesson: Marketer Engel neuer Chef

    Griesson

    Lars Engel wird zum 1. Juli 2021 Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb bei Griesson – de Beukelaer (GdB). In dieser Funktion wird er auch zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung des Herstellers für Süß- und Salzgebäck.

  • Bahlsen nimmt internationale Märkte stärker in den Blick

    Der Kekshersteller Bahlsen treibt seine Transformation weiter voran: Im Fokus steht eine stärkere internationale Expansion, Prozesse wie das Marketing werden zentralisiert und Strukturen verschlankt. Der strategischen Neuausrichtung fallen auch 100 Arbeitsplätze beim Familienunternehmen zum Opfer.

  • “Chief Culture Officer” und CMO: Bahlsen ändert Führungsstruktur

    Bahlsen

    Bahlsen baut seine Führung erneut um. Damit will der Kekshersteller auch eine neue Strategie in Richtung Digitalisierung und Nachhaltigkeit verbinden, hieß es am Dienstag aus der Firmenzentrale in Hannover. Bahlsen will für die Transformation einen "Chief Culture Officer" und einen CMO installieren.

  • “Geist wiederbeleben”: Bahlsen teilt Marketing in zwei Teams

    Bahlsen

    Die Unternehmensgruppe Bahlsen strukturiert ihren Marketing-Bereich um. Die Neuaufstellung soll die einzelnen Marken stärken und zudem Innovationen ermöglichen.

  • Bahlsen macht Phil Rumbol zum ersten familienfremden Chef

    Ein britischer Manager übernimmt den Vorstandsvorsitz beim Gebäckhersteller Bahlsen. Damit hat das Familienunternehmen zum ersten Mal in der über 130-jährigen Firmengeschichte einen Chef, der nicht aus der Bahlsen-Dynastie stammt. Doch auch die Miterbin Verena Bahlsen wird künftig über die Ausrichtung des Unternehmens mitbestimmen.

  • Von Sixt über dm bis Fielmann: Der Nachwuchs drängt nach vorn

    Die Söhne und Töchter von Unternehmern wollen meist ebenfalls Unternehmer werden - am liebsten als Papas Nachfolger, wie eine aktuelle Studie der Stiftung Familienunternehmen zeigt. In einigen bekannten Firmen geht der Generationswechsel gerade geräuschlos über die Bühne - in anderen klappt das nicht.

  • Haben die Konsumenten die Lust auf Kekse verloren?

    Bahlsen gehört zu den bekanntesten deutschen Gebäckmarken. Nun liegen die Zahlen für 2018 vor: der Kekskonzern hat im vorletzten Geschäftsjahr Verluste geschrieben. Für 2019 ist nach Angaben eines Sprechers wieder ein Gewinn angepeilt. Die Suche nach einem neuen Vorstandschef dauert an.

  • Osteuropa verliert Vertrauen in westliche Marken

    Die sogenannte Nutella-Krise geht in die nächste Runde: Kurz vor der Europawahl im Mai wettern Politiker in Osteuropa und in Ex-Jugoslawien gegen westliche Marken. Sie vermuten, B-Waren von minderer Qualität angeboten zu bekommen. Bestätigt werden konnte dies bislang nicht, das Vertrauen in die Marken sinkt jedoch weiter.

12

Anzeige

Marke

DMV startet “Call for entries” für Branchen-Auszeichnungen

"Call for entries" des Deutschen Marketing Verbands: Der DMV zeichnet erneut Marken sowohl für die die beste Leistung in der B-to-B-Kommunikation als auch für die beste ganzheitliche Marketingleistung aus. mehr…


 

Newsticker

DMV startet “Call for entries” für Branchen-Auszeichnungen

"Call for entries" des Deutschen Marketing Verbands: Der DMV zeichnet erneut Marken sowohl…

Warum heißt die Marke so? Heute: Mirácoli

Was gab es wohl zuerst: das Mirácoli-Nudelgericht oder den Druiden Miraculix? Die Mirácoli-Nudeln…

In drei Schritten: So geht Marketing mit WeChat

Wenn Newsletter in China niemanden erreichen, könnte WeChat die passende Alternative für Marken…

Anzeige