Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Autobranche

  • 400.000 Besucher – Autobranche wertet neue IAA als Erfolg

    Eine Automesse, auf der man Wasserstoffautos und Lasten-E-Bikes als Besucher mitten in der Stadt selbst ausprobieren kann: Damit hat die IAA in München Neuland betreten. Daimler, BMW und die Veranstalter ziehen ein positives Fazit. Doch es gibt auch Verbesserungspotenzial.

  • Marken und Creator: die Autobranche auf Tiktok

    Tiktok ist die Social-Media-App der Stunde, auch immer mehr Marken starten aktuell Accounts. Die Automobilbranche ist bereits vergleichsweise breit bei Tiktok vertreten. Doch welche Hersteller und Creator bekommen die meiste Aufmerksamkeit? Ein Überblick.

  • Autobranche vor der IAA: Der Motor stottert

    Weltweit müssen Autobauer Zwangspausen einlegen, weil Mikrochips fehlen. Die deutschen Hersteller sind bei der E-Mobilität inzwischen ganz gut unterwegs – könnten aber bald im nächsten Engpass landen.

  • Transformation der Autobranche: Zulieferer setzen auf E-Mobilität

    Die Automobilbranche steht vor dem wohl größten Umbruch ihrer Geschichte. Eine gemeinsame Studie von VDA und Deloitte zeigt: Automobilzulieferer befinden sich mitten in der Transformation, generieren jedoch aktuell noch 85 Prozent des Umsatzes aus der Verbrennertechnologie.

  • Was das EU-Klimapaket für die Autobranche bedeutet

    Zur Ankündigung eindeutiger Verkaufsstopps für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren kann sich die EU-Kommission - anders als manche Länder – nicht durchringen. Große Auswirkungen auf den Autoverkehr hat ihr "Green Deal" dennoch. Die zentralen Punkte im Überblick.

  • Bugatti-Verkauf: VW verschlankt Piëchs Zwölf-Marken-Erbe

    Bugatti

    Unter dem Übervater Ferdinand Piëch brüstete sich der VW-Konzern mit ihrem Marken-Imperium. Inzwischen ist Größe allein kein Selbstzweck mehr. Die französischen Super-Sportwagen von Bugatti wechseln nun den Besitzer – und es gibt Spekulationen über weitere mögliche Verkäufe.

  • Die Transformation der Autobranche nimmt Fahrt auf

    Die Automobilindustrie befindet sich in einer beispiellosen Transformationsphase. Der Weg zu einer klimafreundlicheren Branche ist noch weit. Doch immerhin kommt Bewegung in den Markt: Konzerne von Daimler bis VW sowie deren Marken legen sich selbst Klimaziele auf oder investieren in nachhaltige Technologien, wie die jüngsten Entwicklungen zeigen.

  • Studie: Globale Autoindustrie schon über Vorkrisenniveau

    Die ersten drei Monate des Jahres liefen blendend für die größten Autohersteller der Welt, die zumeist sogar besser abschnitten als vor der Corona-Pandemie. Ob sich die Rekordjagd im zweiten Quartal so fortsetzt, ist aus Expertensicht aber unklar.

  • Automarken haben Defizite bei klimafreundlicher Wahrnehmung

    Der Überbietungswettbewerb der Politik um immer sportlichere CO2-Ziele ist auch in der Automobilbranche feststellbar: Die CEOs nahezu aller Automarken verkünden in aller Regelmäßigkeit ambitionierte Klimaziele. Doch kommt das beim Kunden auch so an?

  • Transformation: Mercedes-Benz bündelt Marketing & PR

    Mercedes

    Mercedes-Benz stellt seine Marketing- und Kommunikationsaktivitäten grundlegend neu auf. In einer gemeinsamen Einheit werden erstmals beide Disziplinen zusammengeführt. Ziel ist ein weltweit einheitlicher Auftritt – sowohl für die Produkt- als auch die Unternehmensmarke Mercedes-Benz.

Anzeige

Personalien

Talente im Fokus: Mirjam Laubenbacher von Siemens

Als Strategic Communications Manager bei Siemens hat Mirjam Laubenbacher "das Privileg, die Geschichten eines Unternehmens zu erzählen, das zum Beispiel Städte mit Infrastruktur und Mobilität versorgt". Was treibt die 28-Jährige an? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Mirjam Laubenbacher von Siemens

Als Strategic Communications Manager bei Siemens hat Mirjam Laubenbacher "das Privileg, die Geschichten…

Talente im Fokus: Katharina Weichel von Boxine

Auf der Seite der „Kleinen“ etwas Großes schaffen: So könnte man das Streben…

Die Generation Y und der Kulturwandel im Management

Über eineinhalb Jahre Corona-Pandemie scheinen den Top-Führungskräften nicht geschadet zu haben. Sie sind…

Anzeige