Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Arbeitgeber

  • Suchen Sie sich ein neues Team!

    Ihr Team jedenfalls scheint genau dies zu tun. Laut dem "2021 Work Trend Index" von Microsoft prüfen 41 Prozent der Arbeitnehmer – in den nächsten zwölf Monaten –, den Arbeitsplatz zu wechseln. Auch wenn diese Zahl international gilt, so ist es durchaus nachvollziehbar, dass auch hierzulande signifikante Fluchtgefahr besteht.

  • Diese Fehler sollten Arbeitgeber bei Kununu vermeiden

    Was sind die größten Fehler, die Arbeitgeber bei Kununu machen können? Warum ist Schweigen auf der Bewertungsplattform riskant? Und wie geht dort guter Dialog? Kununu-Experte Sascha Theisen verrät die Antworten.

  • Arbeitgeber erhalten trotz Lockdown-Frust gutes Zeugnis

    Maske

    Kurzarbeit, finanzielle Sorgen, Jobs in Gefahr, drohende Insolvenzen. Trotzdem: Mitten in der Krise sind Arbeitnehmer laut einer Umfrage mehrheitlich zufrieden mit ihren Arbeitgebern. Eine überraschend rosige Sicht?

  • Deutschlands bekannteste und beliebteste Arbeitgebermarken

    Dieselkrise, Betrug bei Abgaswerten, E-Mobilität verschlafen. War da was? Offenbar nicht. Wenn man der aktuellen Employer-Branding-Studie des Forschungs- und Beratungsinstituts Organomics Glauben schenkt, sind die deutschen Autobauer nach wie vor das Nonplusultra in den Augen der Arbeitnehmer und potenzieller Bewerber.

  • Das Hamsterrad im Job verlassen: Welche Vorteile ein Sabbatical hat und wie man es am besten angeht

    Sich als Clown ausbilden lassen, in Nepal in einer Schule mitarbeiten, um die Welt reisen, ein Buch schreiben, ein Haus bauen – immer mehr Menschen nehmen sich eine längere Auszeit, um sich einen Herzenswunsch zu erfüllen oder Abstand zu gewinnen. Oder beides. Das Sabbatical ist dafür eine gute Idee. Was muss aber mit dem Chef geklärt werden und wie organisiert man solch eine Auszeit?

  • „Gratulera“ zum 75. Geburtstag: Wie die Marke Ikea aus dem schwedischen Älmhult die Reise in die Welt antrat

    1943 gründete Ingvar Kamprad, der im Januar im Alter von 92 Jahren verstarb, den Möbelriesen im schwedischen Älmhult. Jetzt wird Ikea 75. Jahre alt. Nach Deutschland kam die Marke erst 1974. Was würden wir ohne Billy-Regal oder Köttbullar nur machen? Ein kleiner Rückblick auf die Marke Ikea.

  • Arbeitgebermarken: Alles muss auf den Prüfstand

    Deutschland ist auf dem Weg zur Vollbeschäftigung. Immer schwieriger wird es für Unternehmen jeder Größe, offene Stellen schnell zu besetzen. Für Benjamin Minack ist das auch eine Chance, Arbeitgebermarken von Unternehmen komplett neu aufzustellen.

  • Alles vorbereitet beim neuen Arbeitgeber? Bereits die Einarbeitung beeinflusst die Kündigungsrate

    Nach den ersten Arbeitstagen würde jeder Fünfte seinen neuen Arbeitgeber nicht weiter empfehlen. Und erleben Mitarbeiter einen schlechten Onboarding-Prozess, suchen sie sich doppelt so häufig einen neuen Job. Wie sich die ersten Arbeitstage auf Weiterempfehlung des Arbeitgebers und Mitarbeiterbindung auswirken.

  • Ist schlechtes Management der Führungskräfte für Ihre Unproduktivität verantwortlich?

    Während wir diese Studie zusammenfassen sind wir einigermaßen produktiv. Die Studie besagt aber: 48 Prozent der Arbeitnehmer sind die meiste Zeit produktiv. Für die Mehrheit der Arbeitnehmer sind ineffiziente Systeme und Prozesse, veralteter Technologien und schlechtes Management als Produktivitätskiller bekannt.

  • GWA-Monitor zeigt: Planungssicherheit in Agenturen nimmt zu, während Umsätze stagnieren

    Der GWA-Frühjahrsmonitor zeigt, dass die im Agenturverband GWA organisierten Agenturen im Jahr 2017 im Schnitt um nur ein Prozent gewachsen sind. Dies begründet sich vor allem in Umsatzrückgängen bei 44 Prozent der Agenturen. Deutlich positiver sind die Prognosen für 2018.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige