Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: AMD

  • Chip-Sicherheitslücke: Erste Klagen gegen Intel, NSA zeigt sich ahnungslos

    In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass eine Sicherheitslücke in Computer-Prozessoren Datendiebstahl weltweit ermöglicht. Da fragt man sich, ob die Geheimdienste davon nicht schon längst Wind bekommen haben müssten? Ein ranghoher Beamter aus dem Weißen Haus, der das aus erster Hand wissen müsste, sagt: Nein. Zudem sieht sich Intel bereits ersten Klagen von US-Verbrauchern ausgesetzt.

  • Daten-Dilemma: Neu entdeckte Sicherheitslücke in Computerchips ermöglicht Datenklau weltweit

    Es ist eine echte Misere: Seit 20 Jahren sind PCs, Smartphones und Cloudserver scheinbar anfällig für Datenklau. Der Grund: Ein Verfahren, das Computerchips schneller machen sollte, macht sie gleichzeitig auch unsicher. Ob die Schwachstelle für Attacken ausgenutzt wurde, ist bisher unbekannt.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Die Dmexco naht – 5 Fragen an: Martin Dominicus von Carl Zeiss

Es ist "kurz vor Dmexco". In unserem "5 Fragen"-Interviewformat erklärt diesmal Martin Dominicus,…

E-Commerce-Ranking: Das sind die Top-100-Onlineshops

Der deutsche E-Commerce konnte sich laut einer aktuellen Studie von EHI und Statista…

Trump billigt Tiktok-Deal – neue Firma in Texas

Wochenlang setzt der US-Präsident die Video-App Tiktok unter Druck, jetzt darf sie doch…

Anzeige