Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Alphabet

  • Top-News: Stornierte Tesla deutsche Zulieferteile wegen Trump?

    In unserem Wochenrückblick geht es dieses Mal um Tesla, Martin Schulz und Googles Quartalszahlen.

  • Silicon sells: Wie Apple, Google, Microsoft, Amazon und Facebook die Börsenwelt beherrschen

    Die fünf wertvollsten Konzerne der Tech- und Internetindustrie haben in der vergangenen Woche ihre neusten Zahlenwerke vorgelegt – und fünfmal goutierte die Wall Street die Quartalszahlen mit Kursaufschlägen. Die Folge ist ein historischer Anblick an der Börse: Am vergangenen Freitag besetzten Apple, Alphabet, Microsoft, Amazon und Facebook zeitweise die ersten fünf Plätze der Börsenwelt.

  • Studien der Woche: Ranking der größten Medieneigentümer weltweit, Schub für OOH to mobile und VR in der Arbeitswelt

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. Absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Alphabets Albtraum: EU weitet Wettbewerbsverfahren nun auch gegen Android aus

    Die EU-Kommission zieht die Daumenschrauben gegen Google-Mutter Alphabet weiter an. Ein Jahr nach der Eröffnung eines Wettbewerbsverfahrens gegen Google wegen Missbrauchs seiner Marktmacht bei Suchanzeigen hat die EU-Kommission nun ein zweites Verfahren eröffnet. Im Visier steht diesmal das mobile Betriebssystem Android, das Google-Mutter Alphabet zum eigenen Vorteil einsetze

  • Internetaktien-Crash: LinkedIn verliert an einem Tag Twitters gesamten Börsenwert

    In der vergangenen Woche gerieten Internet- und Techaktien weiter in den Abwärtsstrudel. Vor allem Besitzer von einst hoch gewetteten Internet-Unternehmen wie Amazon, Netflix und Co. haben 2016 große Verluste zu beklagen. Die Verliererliste führt jedoch LinkedIn an.

  • Alphabet ist offiziell der wertvollste Konzern der Welt

    Die Google-Mutter Alphabet hat ihre ersten Quartalszahlen veröffentlicht. Sowohl die Umsätze als auch Erträge liegen deutlich über den Wall Street-Erwartungen: Fast fünf Milliarden Dollar verdiente Alphabet im Weihnachtsquartal – und zieht an der Börse an allen vorbei

  • Google bezahlt Apple 1 Milliarde Dollar pro Jahr für die Standardsuche auf dem iPhone

    Eine Milliarde Dollar: So hoch war die Summe, die Google 2014 an Apple überwies, um die vorinstallierte Suchmaschine auf dem iPhone zu sein. Das enthüllten Dokumente im Rahmen des Gerichtsprozesses zwischen Google und Oracle. iOS-Geräte sind demnach Hauptquelle für Googles Werbeumsätze.

  • China-Crash 2.0: Internetstars Facebook, Amazon, Alphabet und Netflix brechen ein

    Alles andere als ein guter Rutsch in 2016: Der Start ins neue Börsenjahr geriet zum Debakel. Am ersten Handelstag 2016 kamen die sogenannten FANG-Aktien, wie der Komplex von Facebook, Amazon, Netflix und Google an der Wall Street genannt wird, schwer unter den Hammer. Der Auslöser wie schon im letzten Sommer: Die Sorge um einen Abschwung der chinesischen Wirtschaft

  • Gefährliches Managementvorbild oder: Warum Disruption Fokussierung erfordert

    „In Zeiten des Hyperwettbewerbs ist Innovation für Marken ein zentrales Instrument, um sich in disruptiven Märkten zu behaupten und neue zu erobern.“ Diese Aussage ist heutzutage typisch, wenn es um die Themen Disruption, Innovation und Zukunftsabsicherung geht. Allein in der aktuellen Ausgabe von absatzwirtschaft beschäftigen sich vier Beiträge mit Branchen, die zurzeit von disruptiven Innovationen betroffen sind: Automobile, Fernsehen, Banken und (digitales) Essen

  • Google-Quartalszahlen: Eine Ära endet im Triumphzug

    Noch einmal alles wie gehabt: Weil Google erst Anfang Oktober zu Alphabet umfirmierte, bilanzierte der Internetriese ein letztes Mal unter dem alten Namen seine Quartalsentwicklung. Und die kann sich sehen lassen: Zwischen Anfang Juli und Ende September erlöste Google mehr als 18,7 Milliarden Dollar und verdiente dabei unter dem Strich netto knapp 4 Milliarden Dollar. Die Wall Street war zufrieden und beförderte die Aktie auf neue Allzeithochs jenseits der 750-Dollar-Marke – auch, weil ein 5 Milliarden schwerer Aktienrückkauf angekündigt wurde

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Burger King bringt fleischlosen “Whopper” von Unilever heraus

Die Fast-Food-Kette Burger King nimmt einen veganen Burger ins Sortiment auf, der von…

Das sind die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019

Trotz düsterer Konjunktursignale wollen die meisten Verbraucher auch in diesem Jahr für Weihnachtsgeschenke…

Pickawood: Mit Möbeln nach Maß zum Milliarden-Umsatz

Bei Pickawood können sich Kunden über einen Online-Konfigurator Möbel nach Maß erstellen. Das…

Anzeige