Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Alphabet

  • Googles Werbegeschäft wächst in allen Bereichen

    In den vergangenen Monaten profitierte Google davon, dass Menschen in der Pandemie mehr online waren. Jetzt schaltet die Reisebranche in Erwartung von Lockerungen verstärkt Werbung – und spült dem Tech-Konzern weiteres Geld in die Kassen.

  • 15 Jahre Youtube: Vom Video-Spielplatz zum Video-Imperium

    Youtube

    Seit anderthalb Jahrzehnten gibt es Youtube. Was mit einem banalen Tiervideo begann, wurde zu einem Milliardengeschäft und einem der größten Portale der Unterhaltungswelt. Doch in Zeiten von Fake News, Hetze und Filterblasen im Netz ist auch die Kritik groß.

  • Googles Werbegeschäft legt deutlich zu

    Beim Internet-Riesen Google wächst das Werbegeschäft weiterhin rasant. Mittlerweile prüfen Kartellwächter und Staatsanwälte allerdings, ob der Marktführer einen unfairen Vorteil gegen kleinere Rivalen erlangte. Unterm Strich blieben auch wieder Milliarden als Gewinn übrig.

  • New Work, Free Now, Share Now: Alles neu macht das Rebranding

    Aus Raider wird Twix, sonst ändert sich nix: Dem Beispiel aus der Konsumgüterindustrie sind unzählige Unternehmen gefolgt. Eine Marke hat sich überlebt, entspricht nicht mehr dem Zeitgeist, ist nicht international genug oder wird fusioniert – für eine Neuerfindung im Namen, Logo oder eine überarbeitete Corporate Identity kann es viele Gründe geben. Ein Blick auf die gelungensten, kontroversesten und jüngsten Rebrandings.

  • Trotz Quartalsgewinn von fast 9 Milliarden Dollar: Hat Googles Werbegeschäft den Zenit erreicht?

    Erneute Machtdemonstration in Mountain View: Google-Mutter Alphabet hat bei Vorlage der jüngsten Geschäftsbilanz für das vierte Quartal die Wall Street-Erwartungen übertroffen. Den Löwenanteil der Rekordumsätze macht weiter das Anzeigengeschäft aus, das immer noch um 20 Prozent wächst. Doch die Sorgen um die Nachhaltigkeit des Wachstums werden größer: Die Klickvergütung ("Cost per Click") bricht ein, während die Traffic-Akquisitionskosten steigen.

  • Eine Reise im Waymo One: Der selbstfahrende Taxiservice öffnet sich für kommerzielle Fahrten

    Phoenix, Arizona: Waymo One, das selbstfahrende Auto von Alphabet, testet seit zwei Jahren in vier Vororten von Phoenix seine Autos. Nun hat das Unternehmen den ersten kommerziellen autonomen Fahrdienst gestartet. Wie ist es, mit solch einem Gefährt unterwegs zu sein? Fühlt es sich sicher an? Ein Video-Einblick.

  • Google-Mutter vermeldet Quartalszahlen: Alphabet enttäuscht Wall Street trotz hohem Nettogewinn

    Höchster Quartalsumsatz der Firmengeschichte, Gewinnsteigerung um 37 Prozent – Alphabet, der Mutterkonzern von Google, hat seine Quartalszahlen vorgelegt. Trotz 9,2 Milliarden Nettogewinn enttäuschte das Unternehmen die Analysten der Wall Street. Auch die Aktie gibt nachbörslich deutlich nach.

  • Nach Milliarden-Bußgeld: Google geht gegen Rekordstrafe der EU-Kommission vor

    4,3 Milliarden Euro: Dieses Bußgeld soll Google bezahlen, weil das Unternehmen laut EU-Kommission seine Marktmacht missbraucht hat. Gegen die im Juli verhängte Rekordstrafe geht das Unternehmen nun vor. Es hat Einspruch beim Gericht der Europäischen Union in Luxemburg eingelegt, wie Google mitteilte. Ein jahrelanger Rechtsstreit steht bevor.

  • Alphabets nächstes Wachstumsgeschäft? Analysten sehen im autonomen Fahrservice Waymo viel Potenzial

    Hat die Wall Street den nächsten Wachstumstreiber der Google-Mutter entdeckt? Nach jahrzehntelanger Fixierung aufs Suchgeschäft könnte künftig eine neue Konzernsparte in den Fokus rücken: Waymo. Die 2016 ausgegliederte Unit dürfte großes Potenzial besitzen.

  • Apple schafft den historischen Meilenstein an der Wall Street und knackt den Börsenwert von einer Billion Dollar

    Tim Cook hat es geschafft: Apple hat als erstes privat geführtes Unternehmen in der Wirtschaftsgeschichte die historische Bewertungsmarke von einer Billion Dollar geknackt. Bei 207,05 Dollar durchbrach Apple am Donnerstag rund zwei Stunden nach der Handelseröffnung an der Wall Street die historische Bewertungsmarke.

Anzeige

Marke

Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High Class and Luxury Brands. Im Interview spricht der Wissenschaftler über protestantische Ethik, unbeschwerten Genuss und die Zukunft des stationären Luxushandels. mehr…


 

Newsticker

Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High…

Customer Experience: Warum der Kunde nicht immer König ist

Der Kunde ist König. Oder etwa nicht? Was die meisten Marketingverantwortlichen auch für…

Bundestagswahl: Was die (Werbe-)Wirtschaft nun erwartet

Die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte. Doch es ist offen, welche Parteien die neue…

Anzeige