Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Adidas

  • Markenführung: Wenn zwei sich streiten …

    Samsung versus Apple, Tchibo versus Nespresso, Easyjet versus Ryanair und Eurowings, Google versus Apple, Microsoft versus Apple, Borussia Dortmund (Opel) versus Bayern München, Burger King versus McDonald’s, Grazia versus Olivia, Mercedes Benz versus BMW: Immer wieder werden Markenduelle von Unternehmen inszeniert und zelebriert. Wichtig dabei ist ein kluges strategisches Vorgehen

  • BMW stößt Volkswagen in Sachen Arbeitgeberattraktivität von Platz 1

    Der attraktivste Arbeitgeber unter den im DAX geführten Unternehmen steht fest: BMW ist vor VW der beste Arbeitgeber, wenn es um die Attraktivität geht. Damit erreicht das Unternehmen den besten Wert aller DAX-Unternehmen bei einer im Rahmen des Employer Branding Quick Check durchgeführten Studie zur Arbeitgeberattraktivität des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov

  • Warum Adidas bei der IAAF aussteigt, nicht aber bei der Fifa

    Es geht um Bestechlichkeit, Erpressung, Korruption, Geldwäsche, Suspendierungen, Doping und Sperren. Wir reden hier nicht von der Fifa, sondern von der IAAF – dem Leichtathletik-Weltverband. Hier haben sich Spitzenfunktionäre auf Kosten der Athleten bereichert. Doch das gilt auch für das Blatter-System im Weltsport Fußballverband Fifa. Warum also zieht sich der Sponsor Adidas aus der Leichtathletik zurück, nicht aber aus dem Fußballverband?

  • Adidas steigt wohl frühzeitig beim Leichtathletik-Verband aus

    Es geht um Bestechlichkeit, Erpressung, Korruption, Geldwäsche, Suspendierungen, Doping und Sperren. Wir reden hier nicht von der Fifa, sondern von der IAAF – dem Leichtathletik-Weltverband. Hier haben sich Spitzenfunktionäre auf Kosten der Athleten bereichert. Die Konsequenz: Der erste Sponsor tritt ab

  • Axel Springer verkauft seine Anteile von Runtastic an Adidas

    Springer verkauft seine Mehrheitsanteile an der Fitness-App Runtastic an die Adidas-Gruppe - und macht dabei ordentlich Kasse. Adidas setzt damit voll auf die Digitalisierung des Sports

  • VW ist sympathischstes Unternehmen, BMW beliebtester Arbeitgeber

    Laut "Reputationsmonitor Deutschland" ist VW die sympathischste Marke der Deutschen und steht für eine tiefe Verbindung mit der Bundesrepublik. Die repräsentative Bevölkerungsumfrage hat erneut sechs Reputationsindikatoren ermittelt und statuiert: Arbeitgeberimage und finanzieller Ruf bedingen sich gegenseitig.

  • Die Top-Arbeitgeber der Modebranche 2015: Adidas hat das beste Image

    Adidas auf Platz 1, Brax an zweiter Stelle, Hugo Boss und Marc O'Polo auf Rang 3: Das sind die Modeunternehmen mit dem besten Arbeitgeber-Image. Sie sind Spitzenreiter im Arbeitgeber-Ranking der Studie "Working in Fashion 2015" der TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe). An der Studie beteiligten sich knapp 1.700 Nachwuchskräfte der Modebranche.

  • Das blinde Auge der Fifa-Sponsoren: Es bewegt sich was

    Die FIFA- Sponsoren begrüßen den Rücktritt von Verbandschef Sepp Blatter. Denn der Verband kämpft seit Längerem mit einem Imageverlust und der schadet auch den Geldgebern. Ob diese am Ende tatsächlich Konsequenzen ziehen werden, bleibt aber fraglich - zu lukrativ ist das Geschäft mit dem Welt-Fußball.

  • Trotz roter Karte für Sepp Blatter: Die Fifa braucht keine Krisenkommunikation

    Man stelle sich vor, bei Adidas, Coca-Cola oder der Kreditkartenfirma Visa würde das Headquarter von der Staatsanwaltschaft durchsucht und eine ganze Reihe von Spitzenmanagern verhaftet. Wegen des Verdachts der Erpressung, wegen Geldwäsche, Betrug und Bestechlichkeit. Wie würden die Krisen PR bei diesen Unternehmen aussehen?

  • Weiter Richtung internationaler Markengröße: FC Bayern kassiert von Adidas 900 Mio. Euro

    Eine Beinah-Rekordsumme für den deutschen Rekordmeister: Wie die Sport Bild in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, hat der Club den Vertrag seinen Ausrüstungsvertrag mit Sportartikelhersteller Adidas vor Ablauf verlängert. Statt bis 2020 wird die FCB-Elf bis 2030 mit Adidas-Emblem auf der Brust auflaufen. Insgesamt kassiert der Verein in den kommenden 15 Jahren 900 Millionen Euro.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Hamstern gegen die Ohnmacht: psychologisch klar, aber unnötig

Kaum steigen die Corona-Zahlen, gibt es auch wieder erste Bilder von leeren Toilettenpapier-Regalen…

Lieferando bekommt Chefin fürs Deutschlandgeschäft

Katharina Hauke wird neue Deutschlandchefin beim Lieferdienst Lieferando.de. Sie folgt auf den Unternehmensgründer…

Business-News: Facebook, Tesla, Corona-Konsumlaune, Varta-Chef

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Anzeige