Suche

Anzeige

Swiss stärkt neues Erscheinungsbild

Die ehemalige Fluggesellschaft Swissair will unter dem neuen Namen Swiss in den kommenden Jahren den Auftritt als Airline der Schweiz weiter stärken. Der Austausch des Logos auf den Swiss-Kommunikationsmedien, am Flughafen und an den Aussenstationen beginnt ab Oktober und wird etappenweise umgesetzt.

Anzeige

Chief Executive Officer (CEO) Harry Hohmeister sagt: „Ich bin überzeugt davon, dass wir mit stärkerem Profil im immer härteren Wettbewerb bestehen können und unseren Anspruch als führende Airline Europas bezüglich Produktqualität und Profitabilität ausbauen können“.

Dass Swiss im Vergleich zu anderen Airlines eine überschaubare Grösse hat, sieht das Management als Vorteil, den man vermehrt nutzen will. „Es ermöglicht uns näher am Kunden zu sein, noch besser und individueller auf seine Wünsche und Bedürfnisse einzugehen“, erklärt Chief Commercial Officer (CCO) Holger Hätty: „Angesichts der Vielzahl der Angebote können wir uns als Dienstleister in erster Linie durch unsere Marke abheben – sie steht für höchste Produkt- und Servicequalität, für Kundennähe und für traditionelle Schweizer Werte.

Ab Oktober wird Swiss mit einer neuen Bildmarke arbeiten, mit der Heckflosse und dem Schweizer Kreuz. Dieses Logo reflektiere das Erscheinungsbild der Flugzeuge und lasse Swiss auf den ersten Blick und schon von weitem als Schweizer Airline erkennen. Der Werbeauftritt der Airline bekomme eine neue klare Ausrichtung, im Mittelpunkt stünden die Swiss Flugzeuge und die Heckflosse mit dem Schweizer Kreuz.

www.swiss.com

Anzeige

Kommunikation

E-Scooter-Selbstversuch: Gegen den Strom

Seit letztem Wochenende haben die Verleiher von elektrischen Tretrollern die Betriebserlaubnis erhalten und fluten München, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Berlin. Bei den Fahrern führt die Nutzung mitunter zum Verlust von Kinderstube und gesundem Menschenverstand. Eine Selbsterkenntnis. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Das Auto parkt sich selbst – Freigabe für Bosch-Daimler-Projekt

Weltweit wird an der Entwicklung selbstfahrender Autos gearbeitet. Ein Projekt in Stuttgart hat…

Aus Citroën wird Zitrön – mehr als eine Kampagne im Sommerloch

Citroën hat sich zum 100-jährigen Firmenjubiläum in "Zitrön" umbenannt. Oder doch nicht? So…

Umfrage: Paypal wird häufiger verwendet als Girocard

Trotz der Liebe zum Bargeld nutzen die Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige