Suche

Anzeige

Supermarkt der Zukunft besteht ersten Praxistest

Eine breit angelegte Kundenbefragung der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group belegt, dass die neuen Technologien von der Mehrheit der Kunden angenommen werden. Im Extra Future Store in Rheinberg testet die Metro Group Future Store Initiative seit April 2003 unter realen Bedingungen innovative Technologien für den Handel von morgen.

Anzeige

Die Boston Consulting Group (BCG) untersuchte im Rahmen einer Studie, wie die Verbraucher die im Extra Future Store in Rheinberg getesteten technischen Innovationen annehmen. „Die Studie zeigt, dass die Kunden gegenüber Innovationen im Handel wie der Selbstzahlerkasse oder dem Persönlichen Einkaufsberater sehr aufgeschlossen sind. Seit der Eröffnung des Extra Future Store in Rheinberg im April 2003 haben 77 Prozent der Kunden die zahlreichen technischen Innovationen zumindest schon einmal genutzt“, erläutert Dr. Gerd Wolfram, Projektleiter der Metro Group Future Store Initiative. „Die Studie belegt, dass die im Markt eingesetzte Technik, auch zu einer höheren Kundenfrequenz geführt hat.“

Bei den Kunden besonders beliebt ist die Intelligente Waage, die Obst und Gemüse automatisch erkennt und entsprechende Preis-Etiketten ausdruckt. Rund zwei Drittel der Käufer verwenden sie. Immerhin 20 Prozent der Verbraucher informieren sich regelmäßig an den Info-Terminals über Produkte wie Wein, Fleisch oder Baby-Care. Besonders erfreulich: Auch ältere Menschen verwenden die angebotenen neuen Technologien regelmäßig. So nutzen beispielsweise von den über 60-jährigen der befragten Kunden immerhin 56 Prozent die Intelligente Waage.

Insgesamt beurteilen bis zu 90 Prozent der jeweiligen Anwender den Nutzen der einzelnen Technikangebote als „hoch“ oder „mittel“. Der Neukundenanteil des Rheinberger Extra-Markts liegt seit der Neueröffnung Ende April 2003 bei 30 Prozent. Gleichzeitig hat sich der Anteil der Stammkunden von 30 auf 43 Prozent erhöht. Die Erfahrungen der Kunden im Extra Future Store sind laut Wolfram eine wichtige Grundlage für die Weiterentwicklung der Technologielösungen. Wolfram: „Hiervon profitiert die gesamte Handelsbranche.“

www.metro.de

Anzeige

Vertrieb

Warum der Refurbished-Markt in der Chipkrise punktet

Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern von Smartphones zum Beispiel kommt es zu Lieferengpässen. Anbieter generalüberholter Elektroware spielt das in die Karten. mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Thomas Alt von Henkel

Seit gut einem Jahr arbeitet Dr. Thomas Alt jetzt bei Henkel und hat…

Lexus bekommt neue Deutschland-Chefin

Wechsel in der Deutschlandspitze bei Nexus: Toyotas Marke für Premium- und Hybridfahrzeuge wird…

Olymp wirbt neuen Marketingchef von Hugo Boss ab

Der schwäbische Bekleidungshersteller Olymp beruft einen Marketingspezialisten in die Geschäftsführung. Heiko Ihben kommt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige