Suche

Anzeige

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Babbel und Soundcloud © © Foto: Unsplash: Rami Al-zayat

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de durch App Annie ermitteln lassen. Das Ergebnis: Soundcloud ist weltweit die erfolgreichste App aus Deutschland, aber auch Fitness-Apps sind enorm beliebt. Von den zahlreichen Medien-Apps finden sich lediglich die Axel Springer-Produkte Welt und Bild in der Rangliste.

Anzeige

Die Apps von Welt und Bild haben es in die Top 12 im Umsatz-Ranking der weltweit erfolgreichsten deutschen Apps geschafft. Das Boulevardblatt Bild schafft es als ausschließlich für den deutschen Raum konzipierte App auf Platz 6, die Welt landet immerhin noch auf Platz 12. Dies zeigt eine Auswertung des Unternehmens App Annie im Auftrag von mobilbranche.deFür die Rangliste wurden die weltweiten Downloads und App-Installationen aus dem App Store für iOS sowie dem Play Store für Android für den Zeitraum zwischen Juli 2010 und Dezember 2018 kombiniert.

Auf den ersten fünf Plätzen finden sich mit Runtastic Running & Fitness, 8fit und Freeletics allein drei Fitness-Apps. Angeführt wird das Umsatz-Ranking allerdings vom Musikstreaming-Dienst Soundcloud, dahinter dann das Unternehmen Babbel. Allein die Sprach-App ist mit vier weiteren sprachspezifischen Ablegern in den Top 25 gelandet. Zusammen genommen dürften die Berliner einer der umsatzstärksten App-Publisher aus Deutschland sein.

Anderes Bild beim Download-Ranking

In der Rangliste, beruhend auf den Downloads, hat sich an der Spitze (Soundcloud) zwar nichts getan, dahinter sieht es aber ganz anders aus. Neben einigen Größen wie Dubsmash (Platz 5), Zalando (6), Wetter App (9), der DB Navigator (10)  und Lidl (18). Auf Platz 2 landet laut Auswertung interessanterweise Telegram.

Der sogenannte “russische Mark Zuckerberg” Pawel Durow und sein Bruder Nikolai sind die Erfinder von diesem Messenger, bei dem laut diversen Medienberichten nicht einwandfrei geklärt ist, ob sie ihren Hauptsitz in Berlin haben. Der Branchendienst Lead-Digital nennt Dubai als Firmensitz. Ebenfalls unter den Top 5 ist das (Ent)-Packprogramm RAR der Firma RARLab, das es auf Platz vier schafft.

In der Auswertung sind alle Apps berücksichtigt, die nach aktuellem Stand deutschen Unternehmen gehören bzw. ihren Hauptsitz in Deutschland haben. Die Einteilung führt unter anderem dazu, dass ursprünglich deutsche Apps wie Lovoo aufgrund von Verkäufen und neuer Inhaber nicht im Ranking auftauchen.

tb

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Lebensmittel: Der mühsame Kampf gegen die Verpackungsflut

Immer mehr Verbrauchern sind aufwendige Plastikverpackungen ein Ärgernis. Der Handel reagiert und verkauft…

Für 749 Euro: Google stellt neue “Pixel”-Smartphones vor

Google hat am Dienstag die vierte Generation seiner "Pixel"-Smartphones vorgestellt. Der Internetkonzern setzt…

Innogy im E-Sport: Strategie und Zukunft nach dem Eon-Deal

Innogy investiert seit 2016 in die Bereiche E-Sport und Gaming und verfolgt dabei…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige