Suche

Anzeige

Stimmung im CRM-Markt im ersten Quartal leicht gesunken

Während Ende letzten Jahres noch 32 Prozent der CRM-Anwender und Anbieter der Meinung waren, dass der Markt deutlich wächst (über 10 Prozent), vertreten jetzt nur noch 4 Prozent der Befragten diesen Standpunkt.

Anzeige

Statt vormals 56 Prozent meinen nun 78 Prozent der Befragten, der CRM-Markt wachse nur leicht (bis 10 Prozent). Dementsprechend sind auch die Auftragseingänge im ersten Quartal zurückgegangen.

Dies ergab eine Befragung des Trendbarometers für Customer Relationship Mangement (CRM) das von Acquisa und der virtuellen CRM-Messe www.acquisa-crm-expo.de vierteljährlich erhoben wird. Im Laufe der Monate April und Mai wurde sowohl bei Anbietern als auch bei Anwendern die aktuelle Stimmungslage sowie die Auftragslage im ersten Quartal 2003 abgefragt.

Wenig verändert haben sich laut Umfrage dagegen die Themen, die sowohl Anbieter als auch Anwender auf die CRM-Agenda gesetzt haben. Ganz oben stehen dabei die Punkte Kundendatenbank, Vertriebssteuerung, Unterstützung des Außendienstes und Kundensegmentierung. Weiter an Bedeutung gewonnen hat die „Integration der Kommunikations- und Vertriebskanäle„. Weniger im Fokus stehen Themen wie „Enterprise Application Integration„ oder Serviceautomation.

Die ausführlichen Ergebnisse werden auf der virtuellen CRM-Messe www.acquisa-crm-expo.de veröffentlicht.

Anzeige

Vertrieb

Shopping mit 2G: Umsatzturbo für den Online-Handel

Expert*innen sind sich einig: Durch die 2G-Regel rollt eine neue Bestellwelle auf den Online-Handel zu. Zalando, Otto und Co. sind zuversichtlich, das stemmen zu können. Doch die Herausforderung durch die Paketflut wird gewaltig. mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Christoph Funke-Kaiser von Aldi Süd

Die nächste Käufer*innen-Generation erreichen, sich mit ihr verbinden und sie für die Discounter-Marke…

Eon-Marketingchef über Karriere: “Geplant war das nicht”

Kein Talent mehr, sondern ein gestandener Marketer ist Axel Löber. Er hat es…

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige