Suche

Anzeige

Steiff und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten präsentieren Kinder-Kochbuch

Käpt'n Knopf, das Familienmaskottchen mit dem "Knopf im Ohr", das eigens für die Kooperation zwischen der Spielzeugmanufaktur Steiff und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten kreiert wurde, bringt sein erstes Kochbuch "Auf die Töpfe, Leinen los" heraus. Die Rezepte stammen vom bekannten TV-Koch Stefan Marquard.

Anzeige

Das Kinder-Kochbuch enthält 35 maritime Kinderrezepte, die nicht nur gesund und lecker, sondern nach Angaben der Herausgeber auch “kinderleicht” zuzubereiten sind. Am 10. Oktober wurde das Buch auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt, auf der sich Hapag-Lloyd Kreuzfahrten mit einem eigenen Stand in der neuen Travel Gallery präsentiert.

Nachkochen und dabei gleichzeitig lernen

Neben Rezepten mit witzigen Namen wie “Mettungsring”, “Palmenschnitzel” oder “Palsteak” können kleine Schiffsköche in dem reich bebilderten Kochbuch auch interessante Fakten rund um Schiffsreisen und zu den unterschiedlichen Gerichten lernen. So erklärt Käpt`n Knopf passend zur “Kompass-Pizza” beispielsweise wie ein Kompass funktioniert und Käpt`n Koch alias Stefan Marquard erzählt, woher die Pizza ursprünglich kommt. Zudem sollen witzige Bastelideen und Schablonen zum Ausschneiden dafür sorgen, dass beim Kochen keine Langeweile aufkommt.

Das “Käpt’n Knopf Kochbuch” ist ab sofort unter anderem über Amazon und in allen deutschen Steiff Galerien und im Steiff Museum erhältlich.

Lesen Sie auch unseren Beitrag zur Steiff Erlebniswelt in unserem Markenportal.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Wie geht New Work im Old Office?

Alle Organisationen diskutieren, inwieweit das Homeoffice und die klassischen Büros in Zukunft eingesetzt…

Homeoffice vs. Büro: Was wollen Arbeitnehmer?

Die Corona-Pandemie hat dem Arbeiten im Homeoffice einen kräftigen Schub verpasst. Viele Arbeitnehmer…

Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige