Suche

Anzeige

Star Wars: Das Erwachen der Werbeartikel-Umsätze

Eine Runde Merchandise zum Filmstart

Diese Woche kommt der neueste Teil der Star Wars Saga, "Das Erwachen der Macht", in die Kinos. Und die Welt dreht durch – auch in Sachen Merchandise. Eine aktuelle Statistik zeigt, wie viel tatsächlich mit dem Merchandise eingenommen werden kann

Anzeige

Wenige Tage vor der ersten Vorstellung hat das mediale Feuerwerk rund um das von Walt Disney produzierte Science Fiction Epos eine Intensität erreicht, die kaum Zweifel daran aufkommen lässt, dass der siebte Star Wars Teil ein Riesengeschäft werden wird.

Die Umsatzsteigerung

infografik_4135_geschaetzer_umsatz_durch_das_erwachen_der_macht_n

Eine aktuelle Schätzung von Macquarie Research geht von fast zehn Milliarden US-Dollar Umsatz im ersten Jahr nach dem Kinostart aus. Davon entfällt der Löwenanteil mit fünf Milliarden US-Dollar auf das Merchandising. An der Kinokasse wird der Film rund 2,4 Milliarden US-Dollar einspielen.

Wer schaut den neuen Star Wars-Film?

20151023_star_wars_Deals.com

Zwei Drittel der Deutschen (67 Prozent) wollen “Star Wars: Das Erwachen der Macht sehen” – drei von zehn (29 Prozent) gleich auf der großen Leinwand. Das ergab eine Umfrage von deals.com in Zusammenarbeit mit Goldmedia unter 1.123 deutschen Verbrauchern im Mai 2015. Besonders in Hessen und Hamburg dürfte die Euphorie riesig sein. Nirgendwo sonst in Deutschland leben mehr Menschen, die sämtlich Teile der Saga gesehen haben.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Katjes-Chef Bachmüller: Das Erfolgsrezept für eine gute Marke

Die mit Trophäen reich gesegnete Marke Katjes polarisiert, provoziert und besticht durch mutige…

Digitalisierung am Arbeitsplatz – ein schmaler Grat

Viele Unternehmen stehen derzeit vor der Frage: Was kann ich gewinnen, wenn ich…

Trends per KI: So will Peter Hart zum “Radar des Handels” werden

Peter Hart hat mit seinen 29 Jahren schon so einige Erfahrung als Gründer…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar auf David Abbrechen

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige